HEUTE VOR GENAU 921 JAHREN:


 

CHRISTLICHE RÜCKEROBERUNG des

von MUSLIMEN besetzten JERUSALEM! :-)
DEUS VULT!

 

 

15.07.2020

 

Hagia Sophia: Harsche Kritik von orientalischer und besonders armenischer Kirche

"So bedauert der oberste armenisch-apostolische Katholikos-Patriarch Karekin II., dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan entgegen den Appellen aus dem kirchlichen und politischen Bereich die „einseitige und tadelnswerte Entscheidung“ zur Umwandlung des Gotteshauses gefasst „und damit auch die Rechte der nationalen und religiösen Minderheiten in der Türkei verletzt hat“, zitierte der Pro-Oriente-Informationsdienst am Mittwoch aus einer Stellungnahme des Katholikos-Patriarchen.

Die Hagia Sophia sei von „höchstem Wert“ für die ganze christliche Welt, betonte Karekin II. und stellte wörtlich fest: „Die armenisch-apostolische Kirche und das armenische Volk, das den Genozid in der osmanischen Türkei überlebt hat, teilen Schmerz und Sorge der orthodoxen Brüder und Schwestern.“ Die armenische Kirche, die während des Genozids tausende von Gotteshäusern und zahllose religiöse Kunstwerke verloren habe, verurteile die Entscheidung der türkischen Regierung, stellte der Katholikos-Patriarch fest. Diese politisch motivierte Entscheidung verletze den Prozess der Verständigung und des Dialogs zwischen den Religionen.(...)

Der armenisch-apostolische Katholikos von Kilikien, Aram I., stellte in einer Erklärung fest, die Initiative des türkischen Präsidenten verneine die symbolische Bedeutung eines spirituellen und kulturellen Monuments, verzerre aber auch historische Fakten und internationale Konventionen. Die Türkei ignoriere aber auch die Reaktionen ihrer „alten und neuen Freunde“, die gegenwärtige türkische Politik zerstöre das bisher erzielte Vertrauen im christlich-islamischen Dialog auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene.

Die „Umwidmung“ der Hagia Sophia enthülle den Zynismus und die Heuchelei, die sich hinter den Bekundungen zur Kooperation mit dem Westen und christlichen Gemeinschaften verbergen. Er müsse die politischen und religiösen Führungspersönlichkeiten aber auch daran erinnern, dass die Türkei unmittelbar nach dem Genozid während des Ersten Weltkriegs tausende armenische Kirchen beschlagnahmt hatte, um sie in Kaffeehäuser, Ställe usw. umzuwandeln, betonte Aram I. Der Völkermord gehe weiter mit der gleichen Mentalität wie vor 100 Jahren.

Der Katholikos der indisch-orthodoxen Kirche, Basilios Mar Thoma Paulos II., stellte in einem Offenen Brief an die Staatsoberhäupter sowie an die Hierarchen der Kirchen fest, der Akt der Umwandlung der Hagia Sophia stelle eine Herausforderung der Menschheit dar. Das Symbol des Glaubens, der Traditionen und Kultur der Orthodoxie, das Jahrhunderte hindurch in den Herzen der orthodoxen Gläubigen festen Bestand hatte, sei zerbrochen worden. Die Verursacher dieses „schändlichen Akts“ könnten vor der Geschichte nicht freigesprochen werden."

BRAVO!

Black-Lives-Matter bzw. Left-Thugs-Shatter (if not Muslim-Jihadists-Shatter) in USA: "All-Lives-Matter"-Demonstrantin wird durch Kopfschuss hingerichtet und Kirchen in Florida und Kalifornien werden angezündet! (Tichys)

 

"In den USA greift die Aggression gegen alles Traditionelle immer mehr um sich. Nun droht auch Kirchen und religiösen Statuen die Zerstörung. In Indianapolis wurde die 24-jährige Mutter Jessica Doty Whitaker durch einen Kopfschuss getötet, nachdem sie ihnen »All Lives Matter« entgegengehalten hatte..."

 

US-Journalistin verlässt "New York Times" wegen allumfassender Links-Zensur:

"Kollegen nannten mich Nazi und Rassistin" (, weil sie z.B. nicht gegen Trump agitierte).

 

Berlin: Groß angelegte Jihadisten-Razzia mit 450 Polizisten an 19 Objekten! (SZ)

 

Nach Unruhen in Frankfurter "Flüchtlings"-Unterkunft: Imam muss vermitteln (PI).

 

 

 

 

 

 

 

 

14.07.2020

 

Hagia Sophia: Weltkirchenrat und Rat der Kirchen im Nahen Osten "bestürzt" (VN)

 

Christliches Armenien/Islamisches Aserbaidschan: Viele Tote und Verletzte bei erneuter militärischer Eskalation um Region Berg-Karabach (Spiegel)

 

Eine gute Quelle hat uns allerdings mitgeteilt, dass Aserbaidschan mit dem Beschuss begonnen haben soll und zwar just nach einem kritischen Statement des armenischen Katholikos zur radikalislamischen Vergewaltigung der Hagia Sophia durch Erdogan...

 

Klage eines Aleviten gegen Erdogan vor Europäischem Gerichtshof: Ist der Schut aus Ankara rechtwidrig Staatspräsident, weil er sich das dafür notwendige Hochschuldiplom nur erschlichen hat?! (PI)

 

Schon Stefan Zweig erkannte: Fall der Hagia Sophia ist Warnung an Europa!

 

"Die geplante Umwandlung der Hagia Sophia in Istanbul (dem ehemaligen Konstantinopel) in eine Moschee unterstreicht, dass sich die islamistische Regierung der Türkei zunehmend als Gegner Europas versteht. Der Schriftsteller Stefan Zweig (1881-1942) hatte die symbolische Bedeutung der Eroberung der Kirche durch die Osmanen im Jahre 1453 in seinem Band „Sternstunden der Menschheit“ beschrieben. Den Fall Konstantinopels deutete er hier als historische Warnung an Europa, dem das gleiche Schicksal drohe, wenn es ihm an Wachsamkeit und Verteidigungsbereitschaft gegenüber den radikalen Strömungen im Islam mangele, die es seit über 1400 Jahren bedrohen..."  

 

Ebenfalls lesenswerter Beitrag von Rudolf Mitlöhner: "Die verschobene Mitte"


"Im Zeichen von Toleranz, Antidiskriminierung etc. wird zunehmend das Gegenteil praktiziert – zum Schaden des öffentlichen Diskurses.


Wir haben ein Problem. Der sogenannte öffentliche  Diskurs zeichnet sich zunehmend durch Hysterisierung und ideologische Einseitigkeit aus. Alles hat im Zeichen von Toleranz, Antidiskriminierung und Inklusion zu geschehen – diese und andere hehren Begriffe heften sich die selbst ernannten Hüter der politischen Korrektheit auf die Fahnen. Aber das Meinungsklima wird tendenziell intoleranter: weil die Benennung von Unterschieden, die ungleiche Behandlung von Ungleichem oft schon als Diskriminierung gilt (wobei Diskriminierung im Wortsinn nichts anderes bedeutet als Unterscheidung). Erzeugt wird solcherart Exklusion: der Ausschluss unerwünschter Sichtweisen. Von „Toleranzforderungen im Tonfall des Fanatismus“ spricht hier die Neue Zürcher Zeitung.

 

Wir empören uns zu Recht über Hass und Fake News im Netz (oder sonst wo) – aber sie werden meist nur auf der rechten Seite des Politspektrums vermutet. Wobei bei „rechts“ sehr schnell „-extrem“ hinzugefügt wird, während „links“ eher mit „-liberal“ verknüpft wird. So gelten auch die  zuletzt wieder hierzulande auffällig gewordenen türkischen „Grauen Wölfe“ als rechtsextrem, während die Gegenseite aus dem Umfeld des Kirchweger-Hauses offenbar für das Wahre, Gute und Schöne eintritt, schlimmstenfalls mit untauglichen Mitteln. Der Behübschungen für linksradikale Gruppierungen sind ja viele: von „antifaschistisch“ bis „autonom“, „antiimperialistisch“ und „-kapitalistisch“ sind sie sowieso..."

 

DAS ist Zivilcourage: Mit Löffel und Topf gegen Herforder Muezzin-Geplärre

 

München: 18-jähriger Afrikaner, der unter Anfeuern der "Umstehenden" Polizisten mit der Faust ins Gesicht schlug, wird nun zum Opfer ala George Floyd stilisiert! (tz)

 

Frankfurt: Afrikaner schlägt Frau Faust ins Gesicht und tritt sie in den Unterleib (PI).

 

München: Corona-Quarantäne von Invasoren-Unterkünften wird zum Problem (SZ).

 

Rom: Inder ohne Aufenthaltsgenehmigung wirft Stein auf Auto - Frau verliert Auge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13.07.2020

 

Buch "Migration und Solidarität": "Solidarität ist nicht dasselbe wie Nächstenliebe."

 

München: Vier junge arabische Muslime verfolgen und beleidigen Rabbiner (SZ).

 

Christenverfolgungen: Indonesien - Christliche Konvertitin fleht um Rückgabe ihrer Kinder. 

 

Video-Appell

·    Eine christliche Mutter aus Aceh, der einzigen Provinz die im mehrheitlich muslimischen Indonesien gemäß der Scharia regiert wird, bittet ihre muslimische Familie, ihr die 2 kleinen Töchter zurückzugeben, die ihr weggenommen wurden, weil sie vom Islam zum Christentum konvertiert ist.

·    Fitri Handayani postete ein Video auf YouTube, in dem sie wiederholt sagt: „Jesus ist mein Weg“, um der Behauptung ihrer Familie entgegenzutreten, sie wäre gehirngewaschen und zum Christentum gezwungen worden. „Alles das ist falsch und alles davon (ihr christlicher Glaube) ist mein eigener Wunsch, ohne Druck.“

·    Ihre Familie ansprechend fragt Fitri unter Tränen: „Seid ihr glücklich mit meiner Lage, leiden ohne meine Kinder? … Ich habe erklärt, dass auch wenn ich ermordet werden sollte, ich nicht (zum Islam) zurückkehren werde, weil mein Glaube hier ist, im Christentum.“

 

Bekehrung und der  zu zahlende Preis

·    Fitri wurde Christin nachdem sie einen Traum hatte, in dem Jesus ihren Kopf berührte. Sie begann in die Kirche zu geben und wurde in Medan getauft, der Hauptstadt der Provinz Nordsumatra, wo es eine große christliche Gemeinde gibt.

·    Ihr Ehemann, der nun eine 12jährige Haftstrafe wegen krimineller Aktivitäten verbüßt,  ließ sich scheiden (auch wenn ihre Heirat nie legalisiert[1] wurde), und sie ging mit ihren beiden Töchtern im Alter von 6 und 3 Jahren nach Medan um zu arbeiten. Als sie die Forderung ihrer Familie ablehnte, zum Islam und nach Aceh zurückzukehren, entrissen sie ihr die Kinder und brachten sie zurück in die Provinz Aceh. Sie beabsichtigen, die Mädchen, die ebenfalls getauft sind, in ein islamisches Internat zu schicken.

·    Die Familie beauftragte auch eine Gruppe muslimischer Männer Fitri, die nun mit einem Christen verheiratet ist, nach Aceh zu entführen, aber ihr Versuch scheiterte Gott sei Dank. Aceh ist der am meisten islamisierte Teil Indonesiens.

 

Typisch für die Lage der Christen in Aceh

·    Eine Barnabas Kontaktperson sagte, dass viele Gläubige aus Aceh mit muslimischem Hintergrund eine ähnliche Behandlung erfahren haben wie Fitri. „In Aceh gibt es keine Religionsfreiheit und, da das islamische  Recht vor ein paar Jahren eingeführt wurde,  sinkt die Zahl der Christen und der Kirchen in der Provinz. Viele Kirchen wurden zerstört oder geschlossen und viele Christen verfolgt.“

·    Indonesien, das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung, hat in den letzten Jahren einen Aufstieg der radikal-islamischen  Ideologie erlebt. Vor einer Generation lebten Muslime und Christen gleichberechtigt und in Übereinstimmung mit der vom Staat propagierten Philosophie der religiösen Toleranz und nationalen Einheit, bekannt als Pancasila.

 


[1] ) Im Islam gibt es eine Art nichtregistrierter Heirat, in Indonesien siri genannt, eingegangen gewöhnlich vor einem Imam. Solche Heiraten sind von den indonesischen Behörden rechtlich nicht anerkannt, es sei denn das Paar lässt sich auch staatlich registrieren. Nichtregistrierte Heiraten sind für Frauen sehr nachteilig im Scheidungsfall, bes. wenn es einen Streit über die Verteilung des Vermögens gibt.


BITTE ins GEBET nehmen!

 

Stuttgarter "Party"- und "Event"-Krawalle: SZ will die Mihigru-Angabe bei Tätern zensorisch wegmanipulieren, um "rassistische Vorurteile" zu bekämpfen (SZ).

 

Unser "alter Freund" und DV-Basher Bielicki hat selbst nach 13 Jahren nichts dazugelernt und wird es auch nicht mehr...

 

Corona-Rekordanstieg: WHO meldet 230.000 neue Fälle pro Tag (SZ).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12.07.20020

 

Russisch-orthodoxer Außenamtschef Hilarion zur Hagia-Sophia-Entscheidung: "Schlag für die Weltorthodoxie, denn für alle orthodoxen Christen auf der ganzen Welt ist die Hagia Sophia so ein Symbol wie der Petersdom für die Katholiken" (VN)

 

"...Griechenlands Präsidentin Katerina Sakellaropoulou sprach von einem „zutiefst provokanten Akt gegen die internationale Gemeinschaft". Die Entscheidung beleidige auf „brutale Weise das historische Gedächtnis, untergräbt den Wert der Toleranz und vergiftet die Beziehungen der Türkei zur gesamten zivilisierten Welt", schrieb sie auf Twitter..."

 

Hagia Sophia: Warum es sich beim Kampf um die einst bedeutendste Kirche der Welt NICHT um "Scheindebatten über verlorene Schlachten von gestern" handelt!

 

1. Die Hagia Sophia ist mehr als nur ein Bauwerk. Sie ist SYMBOL der CHRISTENHEIT für fast 1000 Jahre gewesen - anfangs für die UNGETEILTE "GESAMT"-KIRCHE, später für die OSTKIRCHE, die ORTHODOXIE. NIEMALS dürfen CHRISTEN aus OST UND WEST sich mit der widerrechtlichen aggressiven INBESITZNAHME durch den ISLAM im 15. Jahrhundert zufrieden geben - und wenn es (mit weltlichen Augen betrachtet) noch so aussichtslos scheint, sie jemals wieder zurückzubekommen!


2. Die TÜRKEI war (in der Form des damaligen "KLEINASIEN" selbstverständlich) bereits im zweiten Jahrhundert nach Chr. DAS ERSTE CHRISTLICH MISSIONIERTE LAND DER WELT! VON DORT aus bekam EUROPA über den APOSTEL PAULUS den ERSTEN KONTAKT mit dem CHRISTLICHEN GLAUBEN! Insbesondere von EPHESUS aus (heutige Westtürkei unterhalb von Izmir) erfolgte viel Missionstätigkeit Richtung MAZEDONIEN und GRIECHENLAND. Dort schrieb Apostel Paulus bedeutende Briefe, lebte auch APOSTEL JOHANNES zusammen mit der GOTTESMUTTER MARIA und verfasste hier evtl. das VIERTE EVANGELIUM. Die TÜRKEI ist somit CHRISTLICHES URLAND und als solches auf keinen Fall einfach nur als muslimisch abzutun und aufzugeben!

 

3. Entsprechend zu 2. gibt es noch Zig-Tausende von CHRISTEN in der TÜRKEI (zum größten Teil inkognito), die wir nicht einfach so den Wölfen überlassen dürfen! Ergänzend gibt es noch MILLIONEN von ALEVITEN (ehemalige undercover-Christen, die sich zum Schein als Muslime verkauften und später eine eigene, uns relativ nahestehende Religiosität entwickelten,) sowie SÄKULAR-WESTLICHE TÜRKEN, die GEGEN ERDOGAN und seine ISLAMISIERUNGSPROJEKTE sind, aber zurzeit extreme Schwierigkeiten haben, sich zu artikulieren. AUCH SIE dürfen wir nicht durch FALSCHE SIGNALE im Stich lassen!


4. Für gläubige Christen gilt grundsätzlich: "BEI GOTT IST KEIN DING UNMÖGLICH!" Dass das REALITÄT werden kann, haben so manche HISTORISCHE Begebenheiten gezeigt: Z. B. haben die SPANIER trotz 800-JÄHRIGER ISLAMISCHER BESETZUNG NIEMALS AUFGEGEBEN, ihr Land zurückzuerobern, was dann - ebenfalls im 15. Jahrhundert - durch die RECONQUISTA - auch tatsächlich geschah! Auch andere Teile Europas waren vor Jahrhunderten bereits islamisch besetzt, aber konnten wieder befreit werden. Die JUDEN hätten sich im zweiten Jahrhundert nach Chr. wohl kaum träumen lassen, dass sie nach fast 2000-JÄHRIGER DIASPORA wieder in ihr Land zurückkehren können! Und wer hätte noch 1988 ernsthaft geglaubt, dass ein Jahr später die GESAMTE SOWJETUNION und mit ihr (nahezu) die gesamte SOZIALISTISCHE HÄLFTE DER WELT ZUSAMMENBRECHEN und DEUTSCHALND GEEINT werden würde??!!


5. Das URTEIL ist auch aus JURISTISCHER SICHT SEHR FRAGLICH, denn zum einen hat das GERICHT sich innerhalb einer Woche SELBST WIDERSPROCHEN, indem es zunächst sagte, dass der ATATÜRK-BESCHLUSS (, nach dem die in eine Kirche umvergewaltigte Moschee FÜR ALLE ZEITEN ein MUSEUM zu sein habe,) VOLL RECHTSGÜLTIG sei, letzten Freitag nun aber plötzlich behauptete, dass der BESCHLUSS durch eine GEFÄLSCHTE UNTERSCHRIFT ATATÜRKS zustande gekommen sei (, was offenkundiger QUATSCH ist,). Und zum anderen ist es von der LAIZISTISCHEN STAATSFORM der TÜRKEI her sehr ZWEIFELHAFT, ob dieses Urteil vom Ergebnis her überhaupt VERFASSUNGSKONFORM ist! Die betroffenen Interessengruppen sollten also hier unbedingt in BERUFUNG gehen, VERFASSUNGSBESCHWERDE einlegen oder dergleichen...


6. Wer die HAGIA SOPHIA leichtfertig aufgibt und versucht, SICH GEGENÜBER DER ISLAMISCHEN EXPANSION LEDIGLICH "EINZUIGELN", anstatt ihr OFFENSIV ZU BEGEGNEN, wird früher oder später auch "BERLIN, PARIS, LONDON und ROM" verlieren - und dies nicht erst im "22. Jahrhundert"!


FAZIT: Wir Christen werden uns die HAGIA SOPHIA eines Tages wiederholen - egal, wie lange es dauert, denn am Ende wird der SIEGER so oder so JESUS CHRISTUS heißen und NICHT Mohammed!!! AMEN       

 

Sogar SZ schreibt zur Hagia Sophia: "Nun sagt Erdogan dem Westen den Kampf an."

 

Lampedusa: Fast 800 muslimische Invasoren innerhalb von drei Tagen eingefallen (PI)

 

Papst Franziskus zur Hagia Sophia: "Ich bin voller Schmerz!"

"...Weltweit gab es Proteste gegen den Schritt, den auch der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoğlu, kritisiert. "Die Hagia Sophia ist Welterbe und ein Symbol friedlichen Zusammenlebens der Religionen. Dass man daraus eine Moschee macht, ist eine absolute Fehlentscheidung", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

"Die Türkei wird nun als das Land verurteilt werden, das mit so einem Erbe nicht umgehen kann." Viele Menschen besuchten Istanbul nicht zuletzt wegen der Hagia Sophia und würden dies wohl nun nicht mehr tun. Die Hagia Sophia war 2019 mit mehr als 3,7 Millionen Besuchern die größte Touristenattraktion der Türkei. Außerdem gebe es in der Umgebung genügend andere Moscheen, sagte Sofuoğlu. "Man sollte mit religiösen Symbolen keine Politik machen. Das hat in der Vergangenheit nicht gefruchtet und wird es auch in Zukunft nicht tun." Es dürfe jetzt nicht so polarisiert werden, dass die Gegner der Entscheidung als Feinde der islamischen Religion dargestellt würden.

Auch der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell äußerte Bedauern. Die Hagia Sophia habe "starken symbolischen, historischen und universellen Wert". Der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis verurteilte die türkische Entscheidung entschieden. Sie sei eine Beleidigung für alle, die das Bauwerk als einen Teil der weltweiten Zivilisation verstünden. Das US-Außenministerium äußerte sich Medienberichten zufolge "enttäuscht". Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian bedauerte die Entscheidung."

 

Nach den üblichen Massenschlägereien von "Jugendlichen" in der Münchner City: Polizist (33) von ("identitätslosem") "18-jährigen Schüler" mit der Faust brutal ins Gesicht geschlagen, während 50 "Umstehende" ihn anfeuern und das Ganze filmen, und Polizistin von "19-jähriger Münchnerin" angespuckt (SZ)

 

Folge 10 von "Islam kompakt": Taqiyya - das erlaubte Lügen gegenüber den "Kuffar"


Die in dem Beitrag leider nicht genannte (und fast noch wichtigere) Korangrundlage für Lüge, Täuschung, Wahrheitsverheimlichung und Wahrheitsvermeidung (Taqiyya, Tawrija, Marid) gegenüber den aufgrund ihres "Unglaubens" "Lebensunwerten" (die wahre Bedeutung von "Kuffar"!) findet sich in Sure 16, Vers 106:


"Wer Allah verleugnet, nachdem er an ihn geglaubt, es sei denn, er sei dazu gezwungen und sein Herz fest im Glauben, jedoch wer seine Brust dem Unglauben öffnet, auf sie soll kommen Zorn von Allah und ihnen soll sein schwere Strafe."

 

Der hier verlangte "Zwang" bietet freilich breite Interpretationsspielräume, die von "Todesgefahr" bis hin zu schlichten Unannehmlichkeiten im Zusammenleben einer muslimischen Minderheit mit einer "Kuffar"-Mehrheitsgesellschaft reichen. Grundsätzlich hat ein "Kuffar" kein Recht auf irgendetwas - nicht nur nicht auf sein Leben ("Lebensunwerter"), sondern auch nicht auf die Wahrheit!  

 

MdB Curio (AfD): So wird im Verfassungsschutzbericht getrickst (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11.07.2020

 

Iran: Mindestens 13 Christen binnen 24 Stunden verhaftet (idea)

 

Frankreich: Von Migranten zusammengeschlagener Busfahrer gestorben (SZ)

 

Hier gibt es natürlich keinen weltweiten Aufstand, denn white lives don't matter!

 

 

 

 

 

 

 

 

10.07.2020

 

Mosambik: Jihadisten setzen Kirche ein Brand und hissen IS-Flagge (VaticanNews).

 

Historische Kriegserklärung der Türkei an das Christentum: Gericht kippt Atatürk-Beschluss - Erdogan darf und wird die einst größte Kirche der Welt zur Moschee machen! (Welt)

 

Wenn das CHRISTENTUM JETZT IMMER NOCH NICHT AUFWACHT und BEGREIFT, mit welch epochaler DIMENSION ISLAMISCHER AGGRESSION wir es heute und hier zu tun haben, dann kann ihm wirklich nicht mehr geholfen werden!!! WO BLEIBT insbesondere die STIMME der KIRCHEN???

 

Berlin: Mutmaßlicher ägyptischer Spion im Bundespresseamt enttarnt (SZ)

 

Buntes Köln: "Mobile ethnische Minderheit" greift RTL-Team an (PI).

 

Flughafen Frankfurt: "Deutschlands größte Außengrenze" steht für Zuwanderer sperrangelweit offen (Tichys).

 

"Bereits im März 2020 die Massenzuwanderung über Flughäfen zufällig in einer Serie für Flughafen-Fans aufgedeckt worden. Das BAMF meldete ein Vierteljahr später, dass mittlerweile über ein Drittel auf diesem Wege einreisen. Dazu kommt Einwanderung aus der Türkei..."

 

"Die real existierende Misere des Islam": "Der Fundamentalismus breitet sich aus."

"Der Soziologe Ruud Koopmans seziert so schonungslos wie präzise die Lage der muslimischen Welt. Dabei hält er sich an die Empirie – und verzichtet auf ideologische Diskussionen..."

"Klima der Intoleranz": US-Autoren warnen vor Zensur und Berufsverboten (Welt).

 

Prozess Ulm: Fünf Asylbewerber aus Afghanistan, Irak und Iran sollen an Halloween gemeinschaftlich eine 14-Jährige betäubt und mehrfach vergewaltigt haben (tz).

 

Nürnberg: "Mann" tötet "Frau" (SZ).

 

New York: Black-Lives-Matter-Schriftzug auf Boden vor Trump-Tower gemalt (SZ)

 

ICE: Bundeswehrsoldaten ringen aggressiven abgelehnten Asylbewerber aus Guinea nieder (PI).

 

 

 

 

 

 

 

 

09.07.2020

 

Klasse: Schicksal der vom IS enthaupteten koptischen Märtyrer wird verfilmt (VN).

„Märtyrer des Glaubens und der Nation“ - so lautet der Titel des Films, der das Schicksal der 20 koptischen Christen erzählt, die 2015 zusammen mit einem Arbeitskollegen aus Ghana von Dschihadisten enthauptet wurden. Unterstützt wird das Projekt vom koptisch-orthodoxen Patriarchen Tawadros und dem koptisch-orthodoxen Bischof Pavnotios von Samalut..."
 

Irak: Christliche Gemeinschaften fordern Sicherheit und Stabilität (VaticanNews).

 

Pakistan: Bischofskonferenz prangert Gewalt gegen Christen an (VaticanNews).

 

Tiefschlag für unsere Coron(oi)a-"Eliten": Bhakdi-Buch ist Mega-Bestseller! (PI)

 

Kaum wartet man 10 Jahre auf ein Verbot, und schon geschieht zumindest das:

Linke Terrorseite "Linksunten.indymedia" als "Verdachtsfall" eingestuft (Zeit)

 

Als "Verdachtsfall" hätte man sie allerdings schon gleich 2008 klassifizieren und ein Verbot spätestens 2011 (mit der lebensgefährlichen Hatz auf Demo-Teilnehmer des "Islamkritischen Wochenendes" in Stuttgart gemäß ihres online-"Steckbriefs") verfügen müssen, so offensichtlich kriminell und verfassungswidrig deren Inhalte waren (, denen im realen Leben eben auch entsprechende TATEN folgten)! Wie kann man eigentlich ein GANZES JAHRZEHNT KOMPLETT DURCHPENNEN??!! :(

 

Deutschland: Sieben "Asylbewerber" bezichtigen sich selbst des Folterns, Misshandelns und Mordens im Auftrag des islamischen Terrorregimes von Gambia (SZ).

 

Black-Li(v)es-Matter-Gründerin Yusra Khogali ist ein rassistisches ISLAM-U-BOOT:

"Bitte, ALLAH, gib mir die Kraft, diese Männer und Weißen heute nicht zu verfluchen/töten! (...) Weiß zu sein, ist nicht menschlich..." (PI)

 

Berlin/Brandenburg: Polizei sucht mutmaßlichen Migranten, der verdächtigt wird, fünf Frauen innerhalb weniger Tage vergewaltigt zu haben (Berlin.de).

 


 

 

 

 

 

 

08.07.2020

 

Vatikan/Regensburg: Der schöne Nachruf Benedikts XVI. auf seinen Bruder Georg

 

CDU-"Frauenquote": "Übermotiviert und unrealistisch" (und zudem heuchlerisch) (SZ)

 

Mainz: (Schon wieder "identitätsloser") "Mann" sticht mit Messer auf anderen (ebenfalls "identitätslosen") "Mann" ein -  Täter nach Angriff auf Polizisten erschossen

 

"Streit" in Graz: ("Identitätsloser") "Mann" feuert auf (ebenso "identitätslose") "Männer" und verletzt einen davon sowie zwei andere Unbeteiligte (Der Standard).

 

Medienwissenschaftler Norbert Bolz warnt: "Extreme Konformität" in den Medien!

 

Regensburg: Abschied von Papstbruder Georg Ratzinger (SZ)

 

UN: USA treten nun offiziell aus WHO aus (Tagesschau).

 

White Lives (don't) Matter in Südafrika: Schwarzer Rassismus (, von dem natürlich niemand sprechen darf,) tötet Tausende weißer Farmer (PI).

 

Coron(oi)a-Maßnahmen: Wegweisendes NRW-Urteil schützt Freiheitsrechte (SZ).

 

Bayerischer Landtag: Landtagspräsident und Ex-TV-Richter Alexander Hold entzieht AfD-Abgeordnetem das Wort, weil ihm seine Gesichtsmaske nicht passt (PI).

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

07.07.2020

 

Israel: Gerichtsurteil gefährdet christliche Präsenz in Jerusalem (VaticanNews).

 

"Jerusalems Kirchenführer sehen das friedliche Zusammenleben und Rechte der Kirchen durch ein Urteil in einem Immobilien-Rechtsstreit bedroht. Sie haben die israelische Regierung aufgefordert, in dem Prozess zugunsten des griechisch-orthodoxen Patriarchats zu intervenieren.(...)

 

Ein später ins Ausland geflohener orthodoxer Kirchenangestellter hatte 2004 drei Gebäude unmittelbar am Jaffa-Tor der Jerusalemer Altstadt an die Siedlerorganisation Ateret Cohanim verkauft, darunter die Hotels „Imperial" und „Petra". Der Kauf sei ohne Genehmigung der Kirchenleitung und durch Korruption zustande gekommen; zudem sei der Preis viel zu niedrig gewesen, argumentierte die Kirche in ihrem Einspruch. Im Juni 2019 hatte das Oberste Gericht den Kaufvertrag als rechtens beurteilt. In dem jetzigen Urteil vom 26. Juni seien Beweise der orthodoxen Kirche zurückgewiesen worden, beklagen die Kirchenführer."

 

Neues Buch von Judith Panther: "Deutschland schafft uns ab - eine Ärztin, Mutter und zunehmend desintegrierte Inländerin berichtet."

 

"Ist Deutschland noch ein sicheres Herkunftsland? Wer dieses Buch gelesen hat, dem könnten Zweifel daran kommen. Da wird die Autorin, eine unbescholtene Ärztin, mitten aus dem Leben in einen Strudel bizarrer Ereignisse gerissen, voll schicksalhafter Verkettungen und absurder Dramen zwischen Pech und Posse...

 

Vorbild: Ex-Klima-Aktivist entschuldigt sich für 30 Jahre Panikmache (Tichys).

 

"Im Gegensatz zu deutschen Grünen ist Michael Shellenberger der Begriff »Energiedichte« bekannt; die sogenannten »Erneuerbaren« liefern deutlich zu wenig Energie, und das bedeutet: »Mehr Land, mehr Materialien, mehr Bergbau, mehr Metalle, mehr Abfall.«

 

»Im Namen der Umweltschützer in aller Welt möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen, die wir in den letzten 30 Jahren geschaffen haben.«
Kein Witz, sondern bemerkenswerte Worte eines einstigen führenden Propagandisten des menschengemachten Klimawandels. »Der Klimawandel findet statt«, twittert er. »Er ist nur nicht das Ende der Welt. Es ist nicht einmal unser ernstestes Umweltproblem.«
...

 

Bock zum Gärtner gemacht: Berliner Kriminalhauptkommissar ist zugleich "Antifaschist" der "linksliberalen Berufsvereinigung" "PolizeiGrüne.V." (SZ).

 

Auf diesen Quantensprung unseres Linksstaats haben wir schon die ganze Zeit gewartet...

 

U-Bahn München: Vier "Männer" brechen Jugendlichem (17) beide Hände (Merkur).

 

Köln: Bürgermeisterin (67, SPD) von Migranten "mit einem wahnsinnigen Blick" am Busen begrapscht, als sie auf Mindestabstand und Maskenpflicht hinwies (Bild)

 

Gar kein so schlechter "Bevölkerungstausch"-Vorschlag von "Imam des Friedens": Iranische Studenten, die sich weigern, auf der US-Flagge herumzutrampeln, in die USA schicken und Antifas, die ja den Islam so sehr verteidigen, in den Iran! :D (PI)

 

Der Haken an der Sache freilich: Das Ganze würde nur für EINE Gruppe wirklich gut ausgehen...;-)

 

Frankreich: Busfahrer hirntot geprügelt, weil er fünf "jungen Leuten" wegen fehlender Tickets und Corona-Masken den Zutritt zum Bus verweigerte (Krone).

 

Da sämtliche Gazetten auch nur die kleinste Beschreibung der inzwischen festgenommenen fünf "jungen Leute" peinlichst genau vermeiden, dürfte es sich mit 90-prozentiger Sicherheit auch hier wieder um unsere "üblichen Verdächtigen" handeln...

 

Österreich: Osteuropäisches Paar prügelt Rentner krankenhausreif, weil dieser sie an der Supermarkt-Kasse auf die Corona-Abstandsregeln hingewiesen hatte (Krone).

 

Berlin: Ärzte richten außerparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschuss ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

06.07.2020

 

Na, endlich - wenigstens ER: Russisch-orthodoxer Patriarch Kyrill kategorisch gegen Erdogans geplante Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee (VaticanNews).

"Der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill I. hat sich kategorisch gegen eine Nutzung der Hagia Sophia in Istanbul als Moschee ausgesprochen. „Jeder Versuch, das tausendjährige geistige Erbe der Kirche von Konstantinopel zu entwürdigen oder zu verletzen, wurde und wird vom russischen Volk - sowohl früher als auch jetzt - mit Bitterkeit und Empörung wahrgenommen“, betonte das Kirchenoberhaupt am Montag in einer schriftlichen Erklärung in Moskau.

Eine Bedrohung der Hagia Sophia stelle eine „Bedrohung für die gesamte christliche Zivilisation dar, also für unsere Spiritualität und Geschichte“. Er hoffe auf die Besonnenheit der türkischen Staatsführung, so Kyrill I. Die Beibehaltung des derzeitigen neutralen Status der Hagia Sophia erleichtere die weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen den Völkern Russlands und der Türkei und trage dazu bei, den interreligiösen Frieden zu stärken.(...)

Das Oberste Verwaltungsgericht der Türkei soll in den kommenden Tagen darüber entscheiden, ob die Hagia Sophia wieder zu einer Moschee wird. Der weltberühmte Sakralbau ist gegenwärtig ein Museum. Seit 2004 versucht eine nationalistische Vereinigung für Denkmalschutz, die Hagia Sophia wieder als islamisches Gotteshaus zu nutzen, scheiterte damit jedoch wiederholt. Auch Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan setzt sich vehement für eine Umwidmung ein. Die Hagia Sophia („Göttliche Weisheit“) wurde im Jahr 537 als Reichskirche des griechisch-orthodoxen Kaiserreichs Byzanz geweiht und war die größte Kirche des Christentums. Nach der Eroberung Konstantinopels, des heutigen Istanbul, durch die türkischen Osmanen wurde sie 1453 zur Moschee und mit Minaretten versehen. Republikgründer Mustafa Kemal „Atatürk“ machte sie 1934 zu einem Museum."

 

Allgäu: Afghane ersticht seine Ehefrau im Bus vor den Augen der Passagiere (SZ).

 

So will SZ-Käppner das "Rechtsextremismus"-Problem der KSK lösen: Frauen rein!

 

Da wird er sich aber wundern, wie viel "Rechtsextreme" es auch unter diesen gibt! :D

 

Bei Wien: Russischer Asylbewerber wegen Kritik am Tschetschenien-Präsidenten von zwei Tschetschenen auf offener Straße erschossen - Täter nach Verfolgungsjagd gefasst

 

Der Vorfall mit möglicherweise politischem Hintergrund passierte am Samstagabend in Gerasdorf in der Nähe von Wien in der Einfahrt zu einer Baufirma. Der Mann sei regelrecht mit einem Kopfschuss hingereichtet worden, berichten Medien in Österreich.
Der Vorfall mit möglicherweise politischem Hintergrund passierte am Samstagabend in Gerasdorf in der Nähe von Wien in der Einfahrt zu einer Baufirma. Der Mann sei regelrecht mit einem Kopfschuss hingereichtet worden, berichten Medien in Österreich.

Seattle: Schwarzer rast mit Auto absichtlich in Black-Lives-Matter-Demo - eine (weiße) Tote und eine (weiße) lebensgefährlich Verletzte (PI).

 

 

 

 

 

 

 

 

05.07.2020

 

Frankreich: Kosten für Notre-Dame-Sanierung verdoppeln sich (VaticanNews).

 

Brasilien: "Böser" Bolsonaro legt Veto gegen Maskenpflicht in Kirchen ein (VN).

 

Möglichst keine Täterdetails: "Farbiger" "Leverkusener" ersticht 22-Jährige (PI).

 

Teil 8b von "Islam kompakt": Die Anwendung der Scharia in Deutschland und Europa (PI)

 

In dem Beitrag ist - ähnlich wie gestern - das Meiste richtig, allerdings - ebenso ähnlich wie gestern - nicht dieser Satz:

"Aber eine Religion hat in einem demokratischen Rechtsstaat keine Gesetze zu erlassen."

Wenn hier noch vor "Gesetze" "weltlichen" stünde, würde er stimmen. Ansonsten haben Religionsgemeinschaften sehr wohl das Recht, Gesetze zu erlassen. Sie dürfen aber nur für die eigenen Gläubigen gelten und nicht zu allgemein gültigen Gesetzen erhoben werden und ferner mit den Grundrechten (vor allem den Menschenrechten) nicht kollidieren - was bei kirchlichem Recht natürlich auch nicht der Fall ist, bei islamischem aber schon!  

 

USA: Ex-General und -Sicherheitsberater Michael Flynn ruft zum Widerstand gegen den "Ansturm des Sozialismus" auf (PI).

"Wacht auf! Amerika ist in Gefahr, verloren zu gehen. Mir wurde einmal gesagt, wenn wir nicht aufpassen, dann werden 2 Prozent der Leidenschaftlichen 98 Prozent der Gleichgültigen zu 100 Prozent der Zeit kontrollieren.

Je länger ich über diesen Satz nachgedacht habe, desto mehr glaube ich an seine Richtigkeit. Es gibt heute eine kleine Gruppe von leidenschaftlichen Menschen, die hart daran arbeiten, unseren American Way of Life zu zerstören. Verrat und Heimtücke sind weit verbreitet, und unsere Rechtsstaatlichkeit und jene Gesetzeshüter, die unsere Gesetze aufrechterhalten, stehen mehr als je zuvor in der Geschichte unserer Nation unter Beschuss. Die leidenschaftlichen 2 Prozent scheinen zu gewinnen..."

Italien: Regierung lässt 180 illegale Nafris von Schlepper-Schiff auf Quarantäne-Schiff wechseln (SZ).

 

Unterfranken: "Identitätsloser" "12-Jähriger" setzt durch Anzünden einer Kerze am ALTAR Kirche in Brand und verursacht Sachschaden in sechsstelliger Höhe (SZ).

 

Leipzig: Seit 21 Jahren zur Abschiebung fälliger Afghane vergewaltigt 83-Jährige (PI).

 

 

 

 

 

 

 

 

04.07.2020

 

Nigeria unter Jihad: EU-Bischöfe fordern mehr Solidarität mit dortigen Christen!

 

Teil 8 der BPE-Video-Serie "Islam kompakt": Die Scharia, das islamische Gesetz (PI)

 

Der Beitrag stimmt freilich von der großen Linie her, wenn auch nicht in jedem Detail. Mit Sicherheit hat der Islam NICHT "als einzige Religion weltweit ein eigenes Rechtssystem", denn ein solches haben Juden und Christen (vor allem der drei großen Konfessionen) auch! Der entscheidende UNTERSCHIED ist aber ein DOPELTER:
 

1. Da Juden und (vor allem) Christen ein VÖLLIG ANDERES OFFENBARUNGSGUT (bzw. überhaupt ein solches) und damit GOTTESBILD haben als der Islam, sind ihre vom "ius divinum" ausgehenden NORMEN inhaltlich auch völlig ANDERS GEFÜLLT als die vom Koran ausgehenden.

2. Christen erkennen im Gegensatz zum Islam aufgrund von Jesu "Sphärenunterscheidung" ("Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist") nicht nur KIRCHENRECHT, sondern eben auch WELTLICH-STAATLICHES RECHT grundsätzlich an - und insbesondere das sog. "NATÜRLICHE SITTENGESETZ" (heute: "ALLGEMEINE MENSCHENRECHTE"), das nicht zum Offenbarungsgut gehört und der Islam deswegen explizit ablehnt.

 

Alles andere ist "nur" logisch-konsequenter Ausfluss dieser beiden Grundunterschiede - allerdings mit erheblichen Folgen!

 

SZ unverhohlen: "Deutschland braucht mehr Linke in Uniform!"

 

Die werden sich allerdings so schnell nicht finden lassen, da die meisten "richtigen" Linken Nationalstaat sowie Militär- und Polizeidienst schon per se hassen und bekämpfen...;-)

 

Heute im Bundestag: Corona-Symposium der AfD mit Virologin und Rechtsexperten

 

Prozess Limburg: Moslem, der seine Frau erst mit dem Auto umgefahren und dann auf offener Straße mit Küchenbeil und Axt abgeschlachtet hatte, winselt um "Milde".

 

Bei der SZ wird der arme Imad (mit weggepixeltem Kopf) freilich nur als "Deutscher" bezeichnet...;-)

 

Trump zum Anti-Statuen-Terror: "Kampagne zur Auslöschung unserer Geschichte"

 

Italien: Abgelehnter Asylbewerber röstet auf offener Straße eine Katze (PI).

 

 

 

 

 

 

 

 

03.07.2020

 

Corona-Drive-in-Teststation auf Münchner Festwiese: Kassenärztliche Vereinigung zieht ihre Ärzte überraschend und kurzfristig ab - OB Reiter (SPD) "entsetzt" (SZ).

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

02.07.2020

 

Hagia Sophia: Gerichtliche Entscheidung auf 15.7. vertagt, aber es sieht finster aus...

 

"Ob die Hagia Sophia in Istanbul vom Museum wieder zu einer Moschee wird, ist weiter offen. Das Oberste Verwaltungsgericht der Türkei entscheidet laut türkischen Medienberichten erst innerhalb der kommenden zwei Wochen darüber. Zunächst hatte es geheißen, ein Urteil könnte bereits an diesem Donnerstag fallen.

 

Zuletzt hatte es geheißen, die Hagia Sophia könnte bereits am 15. Juli wieder offiziell zu einer Moschee erklärt werden. Das Gericht setzte nun die maximale Frist bis zur Urteilsverkündung ebenfalls auf den 15. Juli fest. Das Portal „OrthodoxTimes“ und der römische Pressedienst „Fides“ erwarten, dass das Oberste Verwaltungsgericht (Danistay) die Entscheidung über den künftigen Status der Hagia Sophia offenbar in die Hände von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan legen wird. Die Richter bekräftigten demnach frühere Entscheidungen, wonach das Dekret Atatürks von 1934 legal zustande gekommen ist. Der Status als Museumskomplex entspreche also der aktuellen Rechtslage. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass das derzeitige türkische Staatsoberhaupt das Recht habe zu entscheiden, den Status der Hagia Sophia per Präsidialdekret zu verändern..."

 

BITTE dranbleiben mit GEBET, dass die HAGIA SOPHIA KEINE MOSCHEE wird!!!

 

Hamburg: Ist Profifußballer ein Merkel-Gast, der den Staat um seine Identität betrügt?

 

Europaweite Fahndung nach Ex-RAF-Terroristen: Bislang über 100 Hinweise (SZ)

 

Attacke in Berliner S-Bahn: Der Täter ist ein abgelehnter Asylbewerber (PI).
 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.07.2020

 

Na(h)to(d)-Partner: Hat türkisches Kriegsschiff französisches mit Angriff gedroht?

 

Bundestag: AfD lehnt als einzige Partei Verurteilung Israels ab (PI).

 

Regensburg: Bruder von Benedikt XVI. Georg Ratzinger (96) gestorben (BR)

 

Wir bitten ums Gebet!

 

Video Berlin: Migrant tyrannisiert ganzen S-Bahn-Waggon und bedroht junge Frau.

 

USA/Deutschland: Trump stimmt Abzug von 9500 Soldaten aus Deutschland zu (SZ).

 

Prof. Hamer: Die Zerstörung der Demokratie mit "demokratischen" Mitteln (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.06.2020

 

Türkei: Orthodoxer Patriarch warnt vor Umwandlung der Hagia Sophia in Moschee.

 

„Die Hagia Sophia gehört nicht nur den Eignern des Gebäudes, sondern der ganzen Menschheit. Das türkische Volk hat die Verantwortung, die Universalität dieses Monuments hervorzuheben“. (...). In dem Bauwerk seien Ost und West vereint, stellte der orthodoxe Patriarch fest. Jegliche neuerliche Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee würde Millionen von Christen in aller Welt gegen den Islam aufbringen, betonte Bartholomaios I..."

 

USA: 500 Ermittlungen und 35 Anti-Terror-Einheiten gegen "Antifa" (PI)

 

Nur "minder schwerer Fall": Sieben Jahre für Albaner, der seine Frau erwürgte (SZ)

 

"Rassismus"-Keule: Kramp(f)-Karrenbauer (CDU) will KSK teilweise auflösen (SZ).

 

München, nähe Isarauen am Tierpark: "Jugendliche kommen aus den Büschen" und verprügeln drei Männer, weil sie deren Konsorten keine Zigaretten geben (tz).

 

Wir haben so das dumpfe Gefühl, dass diese "Jugendlichen" auch im erweiterten Sinne "aus den Büschen kommen"...;-)

 

Zwickau: Gambier, der aus Bus geschmissen wurde, weil er keinen Mundschutz trug und von einem Paar im Auto mitgenommen wird, betatscht während der Fahrt die Frau und onaniert, bis die Polizei ihn festnimmt.

 

Türkischer Theologe zu Erdogans geplantem Schlag gegen das Christentum am 02.07.:

"Kein Mensch braucht die Hagia Sophia als Moschee" (SZ).

 

"Am 2. Juli entscheidet ein türkisches Gericht, ob die Hagia Sophia in Istanbul wieder als Moschee genutzt werden darf. Der 1500 Jahre alte byzantinische Kirchenbau wurde nach der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen im Jahr 1453 als Moschee genutzt. Kemal Atatürk, der Gründer der modernen Türkei, machte 1935 ein Museum daraus. Die Süddeutsche Zeitung sprach mit dem Theologen und Buchautor Cemil Kılıç, der Fachmann für den Islam in der Türkei ist (...)

 

Cemil Kılıç: Es gibt wirklich genügend Gebetshäuser in Istanbul. Aber Präsident Recep Tayyip Erdoğan will verlorenes Terrain beim Wähler zurückgewinnen. Wegen der wirtschaftlichen Misere, die durch die Corona-Seuche noch verstärkt wird, steht die Regierung unter Druck. Der Präsident will mit der Hagia Sophia von den ökonomischen Problemen des Landes ablenken.(...)

 

Wenn das Dekret Atatürks von den Richtern für unwirksam erklärt wird - wovon ich ausgehe -, müssen sie die Hagia Sophia zur Moschee erklären.
 

Leider gibt es einen Präzedenzfall: Die Kirche des Chora-Klosters in Istanbul. Da wurde mehrmals auf Umwandlung geklagt - seit 2017 ist diese Kirche nun eine Moschee. Das Thema der Umwandlung der Hagia Sophia ist nicht neu. Seit den 1950er-Jahren wird das Volk von der Regierung damit politisch immer wieder hinters Licht geführt. Ich persönlich finde, die Hagia Sophia sollte Museum bleiben. Dieses Bauwerk ist 1500 Jahre alt und gehört zum Weltkulturerbe.(...)

 

Was hat denn die Hagia Sophia mit der Souveränität der Türkei zu tun? Die islamische Welt hat einen Minderwertigkeitskomplex gegenüber dem Westen: Die Türkei ist ein Beispiel dafür. Sie ist seit 300 Jahren schwach: politisch, wirtschaftlich, militärisch. Deshalb werfen wir Türken uns gern in Positur. Aber das ist Selbstbetrug..."

Wenn diesen Donnerstag die Umwidmung der einst größten Kirche der Welt in eine Moschee tatsächlich erfolgt, dann ist das eine ISLAMISCHE KRIEGSERKLÄRUNG GEGEN DAS CHRISTENTUM, die der von OSAMA BIN LADEN aus dem 1998 im Endeffekt in Nichts nachsteht!

 

SÄMTLICHE CHRISTLICHEN KRÄFTE DES OSTENS WIE DES WESTENS SOLLTEN SICH HIER ZUSAMMENTUN, UM DAS ZU VERHINDERN!!! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29.06.2020 HOCHFEST der heiligen APOSTEL PETRUS und PAULUS

 

Papst am heutigen Festtag Peter und Paul: Propheten der Einheit sein (VaticanNews).

 

"Antirassismus"-Keule wird für Grünen-Politikerin in Belgien zum Bumerang: Anzeige wegen "Verleumdung" gegen "deutsche" EU-Abgeordnete aus Mali , weil sie Polizisten "renitent" und "barsch" als "Diebe" und "Kriminelle" beschimpft und sogar "Drohungen" gegen diese ausgesprochen haben soll, nur weil sie verdächtige Afrikaner kontrollierten (SZ).

 

"...Laut den Aussagen der Polizei waren die betroffenen Beamten auf der Suche nach mehreren Eritreern, die zuvor am Bahnhof einen Marokkaner mit einer Eisenstange niedergeschlagen und beraubt hätten. Sie seien von einem Ladenbesitzer gerufen worden, der als Zeuge gegen die Eritreer aussagen wollte, sich von diesen aber bedroht fühlte, weil sie vor seinem Geschäft standen. In diesem Moment sei die EU-Abgeordnete hinzugekommen. Sie sei sehr "barsch" aufgetreten, sagen die Beamten, habe sie "Diebe" und "Kriminelle" genannt, die nicht das Recht hätten, Schwarze zu kontrollieren. Weil immer mehr Menschen zusammenkamen, habe man die Papiere der 71-Jährigen überprüft, eine weibliche Kollegin habe sie abgetastet. "Alles, was wir behaupten, ist von Sicherheitskameras aufgezeichnet worden", zitiert De Standaard einen Beamten. "Wir sind uns unserer Sache sicher." (...)"

 

München: "Unbekannter" (, von dem "seltsamerweise" alle möglichen aussagelosen Pauschalangaben gemacht werden, nur nicht die wirklich spezifischen wie z. B. Haar- und Hautfarbe,) drückt 28-Jährige brutal gegen Friedhofsmauer und "nimmt sexuelle Handlungen an ihr vor" (tz).

 

Deutscher Ex-Jihadist Irfan Peci: "Warum die Moschee mehr als ein Gebetsraum ist."

 

Black-Lives-Matter-Gleichschaltung: Mississippi schafft Konföderierten-Flagge ab.

 

Europol-Terrorismus-Bericht 2019: Jihadismus bzgl. Opferzahlen größte Gefahr (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

PETITION:

Rigorose Maßnahmen gegen gewalttätige "Partygänger" und "Eventmanager"!

 


 


28.06.2020

 

Wien: "Dokumentationsstelle Politischer Islam" nimmt Arbeit auf (PI).

 

Österreich: "Mann" tötet seine "türkischstämmige Ehefrau" und wirft sie in den Inn.

 

Bei München: Marienstatue im Minirock (SZ)

 

Afghanistan: Russische Prämien für Jihad-Angriffe auf US-Soldaten? (SZ)

 

Pforzheim: "Deutscher" (aber evtl. albanischstämmiger) 16-Jähriger schießt mit Luftdruck-Gewehr auf Passanten.

 

Mehr als 4000 "Attacken" von "Corona-Rebellen" innerhalb von  20 Stunden:

Facebook-Seite von grünem Ministerpräsidenten Kretschmann geschlossen (SZ)

 

 

 

 

 

 

 

 

27.06.2020

 

Begrüßenswertes aus Rumänien: Gedenktag für verfolgte Christen eingeführt (VN)

 

London: Auch hier "Party- und Eventszene" aktiv (PI)

 

Stuttgart-Krieg: Werden die Randalierer am Ende gar nicht bestraft? (PI)

 

Black-Lives-Matter-Anarchist vollkommen ahistorisch und fern der Realität:

"Nieder mit dem Kreuz - es ist Zeichen des weißen Suprematismus!" (Freie Welt)

 

Warum ist dann der größte Kirchenvater der Westkirche (Augustinus) ausgerechnet ein Afrikaner, warum wächst dann das Christentum gerade heutzutage in Afrika am stärksten und warum gibt es dann eine recht statthafte Zahl einflussreicher schwarzer Bischöfe und Kardinäle im römisch-katholischen Episkopat?? Alles dummes Gequatsche!!

 

Facebook wird zum globalen Scharia-Einhaltungssystem umfunktioniert: Zuckerberg will u. a. "Anzeigen löschen, in denen behauptet wird, dass Menschen einer gewissen Herkunft, Religion (...) eine Gefahr für die Sicherheit (...) darstellten" (SZ).

 

Durchsichtiger kann man das Wort "MUSLIME" eigentlich nicht mehr umschreiben, zumal es aktuell so gut wie keine anderen "Menschen einer gewissen Religion" (außer noch einigen Hindu-Fanatikern) gibt, die man anhand entsprechender konstanter "Vorkommnisse" mit einer "Gefahr für die Sicherheit" in Verbindung bringen könnte...

 

Passau: Grenzpolizei findet 1,1 Millionen Euro bei Syrer (25) und Marokkanerin (21).

 

 

 

 

 

 

 

 

26.06.2020

 

Wien: Islamisches "Dialog-" (bzw. Infiltrations- und Taqiyya-)Zentrum KAICID plant "G20-Religionsgipfel" in Saudi-Arabien zur endgültigen Einlullung des Westens (VN).

 

Folge 7 der BPE-VIDEO-Serie "Islam Kompakt" mit Stürzenberger: "Der Jihad" (PI)

 

Vorsitzender der "Christen in der AfD" Joachim Kuhs zu Israels "Siedlungspolitik":

"Warum es keine 'illegale Besetzung' von Judäa und Samaria gibt" (PI).

 

Glasgow: "Mann" sticht in Hotel mit Messer auf Gäste ein - sechs Verletzte, "Mann" wird von Polizei erschossen.

 

Kulturwissenschaftler stellt es richtig: "Der Mohr ist ein Zeichen für Weltoffenheit."

 

Brette(r)n: Pakistanische Geldeintreiber prügeln Türken ins Krankenhaus (PI).

 

Trump hat völlig Recht: Statuenstürzer sind "in gewisser Weise Terroristen" (SZ).

 

Terroristen an unserem kulturellen und religiösen Erbe sowie der Geschichte allgemein!

 

Ermittlungen wg. Sprachnachricht des Stuttgarter Polizisten ("Nur Kanacken!"):

Wird jetzt der Hiobsbote geköpft? (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

25.06.2020

 

Türkei/USA: Orthodoxe verlangen von Trump Einschreiten gegen Erdogans geplante Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee (VaticanNews).

 

Eine gute Idee... Jetzt muss der US-Präsident Farbe bekennen! Wir sind mal gespannt...

 

Und noch ein paar Event-Aktionen von Merkels muslimischen Partygästen: Vater und Sohn, "Flüchtlinge" aus Syrien, wegen Menschenraub, Vergewaltigung, Körperverletzung und Haltung einer Jungfrau als Sexsklavin vor Gericht (Bild)

 

Dank Merkelscher Partygänger und Eventmanager der "Friedensreligion":

Zahl der genitalverstümmelten Frauen sprunghaft auf 68.000 (!) angestiegen (SZ)

 

Stuttgart: Zahlreiche verhaftete "Partygänger" sind muslimische "Flüchtlinge" (PP).

 

Linke Bilderstürmerei auch in Möhringen: Mohr soll aus Stadtwappen verschwinden.

 

Stuttgart: Türkischstämmige muslimische Landtagspräsidentin Aras (Grüne) lässt parteilosen Politiker von Polizei aus Parlament tragen, weil er schulische Corona-Maßnahmen scharf kritisiert und Kretschmer als "Altkommunisten" sowie Merkel als "Stasibeauftragte" bezeichnet.

 

München: Hunderte "erlebnisorientierter junger Leute" feiern rauschende Corona-Parties an der Isar und hinterlassen Saustall (tz).

 

Saudi-Arabien und "Neom": Größenwahnsinniger und skrupelloser Kronprinz Mohammed bin Salam (Khashoggi-Zerstückelung) plant für 500 Milliarden Euro "Zukunftsstadt", die 30 mal größer als New York City sein soll - und vertreibt dazu Zehntausende mit Gewalt aus ihren Dörfern (Spiegel).

 

"Zehn Minuten bevor der Bauer Abdul Rahman Alhwaiti im Dorf Al-Khuraybah vom Dach seines Hauses steigt, das an diesem Morgen umringt ist von bewaffneten Spezialkräften, schickt er noch ein Video: "Jetzt holen sie mich", sagt er. "Sie werden mich töten, sie werden Waffen neben mich legen und sagen, ich sei ein Terrorist gewesen."

Es sind Alhwaitis letzte Worte. Kurz darauf ist das Rattern von Maschinengewehren zu hören. Dann ist das Leben des 47-jährigen Bauern ausgelöscht.

 

Zensur durch Konzern: Twitter verbirgt Trump-Tweet gegen linksautonome Zonen.

 

 

 

 

 

 

 

 

24.06.2020

 

Deutschland: Bald nur noch drei katholische Priesterseminare (VaticanNews)

 

USA: "Antirassisten" stürzen Statuen von heiligem katholischen Missionar (VN).

"Demonstranten hatten am vergangenen Samstag sowohl in San Francisco als auch in Los Angeles Statuen des Heiligen von Sockeln gestürzt. Serra sei seiner Zeit voraus gewesen und habe sehr wohl die Rechte der indigenen Völker verteidigt, erklärten die Bischöfe.

Kritiker des Franziskanermönchs aus dem 18. Jahrhundert, der in Kalifornien missionierte und als Gründungsvater des Bundesstaates gilt, werfen Serra vor, er habe Amerikas Ureinwohner zwangsgetauft und unterdrückt.

„Die historische Wahrheit ist, dass Serra immer wieder bei den spanischen Behörden auf eine bessere Behandlung der Ureinwohner gedrängt hat“, schrieben die Bischöfe. Ausdrücklich bezogen sie sich auf die Stellungnahme von San Franciscos Erzbischof Salvatore Cordileone. Er hatte am Samstag erklärt, Serra habe „heroische Opfer gebracht, um die Ureinwohner vor den spanischen Eroberern zu schützen, insbesondere vor den Soldaten“.

Nachfahren von Ureinwohnern und „Black Lives Matter“-Demonstranten rissen am Samstag im Golden Gate Park von San Francisco eine Serra-Statue nieder. In Los Angeles wurde am selben Tag ein Denkmal des Heiligen vom Sockel gestürzt. Hintergrund der Ausschreitungen sind landesweite Anti-Rassismus-Proteste. Viele Statuen historischer Persönlichkeiten, denen Unterdrückung von Minderheiten vorgeworfen wird, wurden zerstört.

Papst Franziskus hatte Junipero Serra 2015 in Washington zum Heiligen der Weltkirche erhoben. Schon damals protestierten Nachfahren der Ureinwohner dagegen."

Von wegen Anzeige gegen Polizisten beleidigende linksradikale taz-Journalistin:

"Seehofer hat einfach nur dahergeredet" (SZ).

 

"Party- und Eventszene": Auch in Gelsenkirchen aktiv? (PI)

 

Wien: "Mann" stürmt unter "Allahu-akbar"-Geschrei während Gemeinderatssitzung ins Rathaus, übergießt sich mit Benzin und droht, sich anzuzünden (WB).

 

Coron(oi)a: Drosten warnt (erneut) vor zweiter Welle (Welt).

 

Schon wieder "Party" - diesmal in München: Hunderte "feiern" am Gärtnerplatz, sodass zehn Polizeistreifen nötig sind, um der "Ruhestörung" ein Ende zu setzen (SZ).

 

Flugzeug in Manchester sorgt mit Banner für Aufsehen: "White Lives Matter - Burnley"

 

 

 

 

 

 

 

 

23.06.2020

 

Curio (AfD) zu Stuttgart: "Wir erleben gerade das Ende des deutschen Rechtsstaats!"

 

Moslem-Journalist zu Minneapolis bzw. Stuttgart: "Polizei abschaffen - Inschallah!"

 

Wg. Corona-bedingter hoher Arbeitslosigkeit: Trump weitet Einwanderungsstopp aus.

 

Linksradikale taz-"Journalistin", die Polizisten in Kolumne mit "Müll" verglich:

Merkel stellt sich auf ihre Seite und interveniert gegen Seehofers Anzeige! (SZ)
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

22.06.2020

 

Bayern: Fördert CSU-Regierung mit "Konfuzius-Instituten" chinesische Propaganda?

 

Stuttgarter "Partyszene": Haftbefehle gegen "16-Jährigen" wegen versuchtem Totschlag sowie gegen acht weitere "Randalierer" (SZ)

 

Nach den Auseinandersetzungen in Stuttgart muss sich ein 16-Jähriger wegen versuchten Totschlags verantworten. Er soll während der Randale in der Innenstadt einen bereits am Boden liegenden Studenten gezielt gegen den Kopf getreten haben. Er habe dabei den möglichen Tod des Studenten zumindest billigend in Kauf genommen, teilte die Staatsanwaltschaft in Stuttgart mit. (...) An den Krawallen in der Nacht zum Sonntag seien 400 bis 500 Menschen beteiligt gewesen. Mindestens 19 Polizisten wurden verletzt, zwölf Polizei-Autos demoliert. 40 Geschäfte wurden nach Polizeiangaben beschädigt, neun geplündert."

 

Regensburg: Benedikt XVI. von Söder verabschiedet und wieder in den Vatikan zurückgereist (SZ)

 

Stuttgart II: Linksradikale, feministische, depressive und "nicht binäre" (d. h. "weder männliche noch weibliche") Hengameh Yaghoobifarah vergleicht in TAZ-Kolumne Polizisten mit "ABFALL" - Seehofer erstattet (völlig zu Recht) Anzeige! (SZ)

 

Stuttgarter "Bürger"-Kriegs-Nacht: Die übliche Verschleierung des ethnischen Hintergrunds der Täter (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

21.06.2020

 

Irak: Chaldäischer Patriarch Kardinal Sako will mit christlichen Politikern beraten.

 

Düsseldorf: "17-Jähriger" bei "Auseinandersetzung zwischen Personengruppen" (ja welchen denn nur?!) durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt (PI)

 

Buch: "Ein Mönch in Geiselhaft - fünf Monate in den Fängen des Islamischen Staates"

"21. Mai 2015 - Zwei Dschihadisten des Islamischen Staates dringen in das Kloster Mar Elian ein und entführen den syrisch-katholischen Priester Jacques Mourad. Nach fünf Monaten der Gefangenschaft und Folter gelingt ihm die Flucht in die Freiheit. Während dieser fünf Monate steht er dem Tod mehrmals sehr nahe. Mourad erzählt von seinen Hafterlebnissen, den Misshandlungen durch den IS, aber auch von Gesprächen mit seinen Entführen. Dabei macht er eine einschneidende Erfahrung: Die Erfahrung von der Gnade Gottes und der Stärke des Gebets, mit der er einen ihm bis dahin unbekannten inneren Frieden und Mut erlebt..."
 

BPE-VIDEO-Serie Teil 5: Publikationen über den Politischen Islam (PI)

 

Und auch in Großbritannien geht's wieder rund: Libyscher Moslem sticht nach "BlackLivesMatter"-Veranstaltung auf Parkbesucher ein - drei Tote! (PI)

 

P. S. : Polizei geht nun von "terroristischem", d. h. einem Jihad-Angriff aus (Kurier).

 

Die Antwort zu unten lautet "heute Nacht!": Ca. 500 Linke und Migranten (, wie auf Video zu sehen ist,) zerlegen plündernd die Stuttgarter Innenstadt und liefern sich Straßenschlachten mit der Polizei - "Situation völlig außer Kontrolle"! (focus)

 

Migrantenkrieg in Frankreich: "Wann brennen deutsche Städte?" (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

Der große BENEDIKT XVI....

...wieder zurück in seiner bayrischen Heimat! :-)
 



20.06.2020

 

Vatikan: Papst ruft zum Friedenseinsatz im islamoanarchischen Libyen auf (VN).

 

Berlin: Moslem schneidet Frau vor Augen der Kinder den Kopf ab und wirft ihn unter "Allahu-akbar" auf die Straße - "schuldunfähig" wegen "psychischer Probleme" (ntv).

 

Christenverfolgungen: Indien - junger Christ wegen seines Glaubens brutal ermordet

 

SAMBARU MADKAMI (16) - VON HINDU-FANATIKERN WEGEN SEINES GLAUBENS BRUTAL ERMORDET

·   Angestiftet von Hindu-Extremisten haben Anfang Juni im  ostindischen Bundesstaat Odisha (Orissa) Anhänger der traditionellen Stammesreligion einen 16-jährigen Christen wegen seines Glaubens auf grausame Art und Weise ermordet.

·    Der verstümmelte Leichnam von Sambaru Madkami (16) wurde am 5. Juni 2020  gefunden, vergraben im Dschungel von Malkangiri, etwa 6 km von seinem Heimatdorf Kenduguda  im Distrikt Malkangiri entfernt.  Animisten im Dorf haben ihn am 4. Juni entführt, nachdem sie beschlossen hatten, die männlichen Oberhäupter der 3 christlichen Familie des Dorfes zu töten. „Sie waren hinter mir her“, sagte Sambarus Vater Unga Madkami, „aber ich war nicht zuhause. Ich musste meine kranke Tochter zum Arzt bringen.“

·    Wegen des Covid-19 Lockdown lebte Sambaru zuhause und nicht in einem Heim seiner Schule in Bhejaguda. Sambaru leitete die täglichen Treffen der Hauskirche nachdem der Gründungspastor, der in einer anderen Stadt lebt, wegen der zunehmenden Feindseligkeit der Dorfbewohner nur mehr zweimal im Monat zu kommen wagte. Die 3 christlichen Familien des insgesamt 210 Familien zählend en Dorfes trafen sich im Haus Sambarus. „Sambaru kannte das Wort Gottes am besten von uns“, sagte sein Cousin,  gleichfalls mit Namen Unga Madkami. Daher war er derjenige, der uns jeden Tag im Gebet und Bibelstudium in seinem Haus leitete.“

·    Vor einigen Jahren verlor Sambaru seine Mutter. Sein Vater blieb Witwer und zog seine Kinder allein auf. Vor 3 Jahren konvertierte die Familie zum Christentum und sah sich seither Schikanen und Feindseligkeiten ausgesetzt.

 

Entführung Sambarus

·    Am 4. Juni um etwa 11 Uhr abends kamen 7 bis 10 Dorfbewohner zum Haus der Familie und fragten nach seinem Vater Unga Madkami. Da Sambarus Vater auf dem Weg in das etliche Meilen entfernte Spital, wohin er seine kranke Tochter bringen wollte, im Haus eines Verwandten übernachtete, entführten die Dörfler seinen Sohn. Sie zerrten ihn zum Dorfrand, wo ein großer Mob auf ihn wartete. Sie fesselten seine Hände und begannen ihn zu schlagen.

·    Danach gingen die Angreifer zum Haus von Sambarus Cousin Unga Madkami und riefen ihn heraus, aber seine Frau hinderte ihn daran und drängte ihn, in den Dschungel zu fliehen.  

·    Dann riefen die Angreifer den dritten männlichen Christen, auf den sie es abgesehen hatten,  den 18-jährigen Sukka Padiami; der aber sprang aus dem rückwärtigen Fenster und floh  in den Dschungel.

·    „Sowohl ich wie Sukka rannten die ganze Nacht durch den Dschungel. Wir rannten fast 20 km, und dann riefen wir unseren Pastor an, der uns anwies, zum Haus seines Freundes zu gehen, wo wir Zuflucht fanden.“

 

Der Mord

·    „Die Dorfbewohner wurden von Hindu-Extremisten angestiftet, die Christen anzugreifen“, sagte der Pastor der Region, Bijay Pusuru, ein enger Freund der Familie Sambarus. Die Angreifer schleiften Sambaru 5 km durch den Dschungel und schürften dabei vollständig die Haut von seinem Rücken“, sagte Pastor Pusuru und zitiert dabei aus dem Autopsie-Bericht

·    Inga Madkami,  Pastor der Hauskirche Sambarus, sagte, dass Polizeiinformationen und Autopsie-Bericht zeigen,  dass die Angreifer Beine und Hände des jungen Christen brachen, ihn in einen Sack steckten und mit einem Messer attackierten:  „Etliche Messerstiche sind auf seinem Rücken sichtbar, wurde uns gesagte“ – so  Pastor Madkami. Die Autopsie ergab, dass die Angreifer Sambarus Mund auf beiden Seiten einrissen und sein Gesicht mit einem großen Stein zertrümmerten: „Seine Augen, Nase und Gesicht waren nicht mehr erkennbar. Es war alles zerschmettert.“

·    Shibu Thomas, Gründer von Persecution Relief: „Das ist der bei weitem  bestürzendste Fall von Christenverfolgung, der mir in den letzten 4 Jahren untergekommen ist. Ich bin sprachlos angesichts der Brutalität des Verbrechens.“

 

Verhaftung und Geständnis

·    Nachdem Sambarus Cousin Anzeige erstattet hatte, verhaftete die Polizei 6 Personen. Zwei der Verdächtigen bekannten sich zu Entführung und Mord und führten die Polizisten zum Leichnam Sambarus – so Inspektor Ram Prasad Nag, Vorstand der Polizeistation von Malkangiri. „Durch das Geständnis von zwei der Verhafteten waren wir in der Lage, die verstümmelte Leiche Sambarus aufzuspüren“, sagte Nag. „Wir sind noch immer im Untersuchungsstadium und mit jedem neu auftauchenden Faktum werden die Abschnitte des FIR (First Information Report, Anzeige) entsprechend geändert.“

·    Die Polizei fand den Leichnam Sambarus am 5. Juni um 7 Uhr abends und barg ihn am nächsten Morgen. Nach der Autopsie wurde Sambaru in seinem Heimatdorf Kenduguda beerdigt. Die Begräbnisfeierlichkeiten fanden am Samstag 6. Juni um 9 Uhr abends statt -  unter Leitung von Pastor Pusuru und unter Polizeischutz.

·    Christlicher Glaube oder Schwarze Magie: Der Cousin Sambarus sagte in seiner Anzeige, dass Sambaru wegen seines christlichen Glaubens entführt und getötet wurde.  Die Verhafteten aber sagten den Beamten, sie hätten ihn getötet,  weil er und die anderen Christen, die sie im Visier hatten,  „schwarze Magie“ betrieben hätten, so Nag. „In den letzten paar Wochen sind 15 Leute im Dorf aus verschiedenen Gründen gestorben. Einige hatte Schwellungen an ihren Händen und Beinen; die Dörfler verdächtigten Unga Madakami (Sambarus Vater) in schwarze Magie und Hexerei verwickelt zu sein.“ Sambarus Verwandte verneinten diese Anschuldigungen rundweg und unterstrichen, dass das Motiv für seine Ermordung „rein unser christlicher Glaube“ war. Das zeigen auch die nachfolgenden Vorgänge.

 

Mob feierte Mord und plante Ermordung aller Christen im Dorf

·    „Die Ermordung Sambarus schien nicht zu reichen. Am 5. Juni beschlossen sie bei einer Dorfversammlung alle Mitglieder der 3 christlichen Familien zu töten“, sagte Pastor Pusuru. Die 3 christlichen Familien verriegelten ihre Häuser und flohen aus dem Dorf.

·    Um den grausamen Mord zu feiern, bereiteten die Dorfbewohner ein Fest vor, sagte Sambarus Cousin. „Am nächsten Tag stahlen die Dörfler eines von Sambarus Schweinen und 2 Doppelzentner Reis aus seinem Haus und gingen in den Dschungel, wo sie das Schwein und den Reis kochten und Odia Bhoji feierten.“  

 

Medien verbreiten die Lüge von der Schwarzen Magie

·    Lokale Medien haben die falsche Anschuldigung der „Schwarzen Magie“ als Motiv für die Ermordung wiederholt, was in den Augen vieler Dorfbewohner den schrecklichen Mord rechtfertigt. Lt. Hindustan Times sind Tötungen wegen Verdachts der Hexerei nicht neu in Odisha, und in den letzten 3 Monaten wurden mindestens 17 Stammesangehörige deswegen getötet; im Distrikt Malkangiri im Februar ein Stammesangehöriger von seinem Nachbarn.

·    Damit versucht man dem Opfer zumindest Mitschuld zu geben, wohl auch in der Absicht, dem Vorwurf der Christenverfolgung vorzubeugen: Denn im Jahre 2008 wurden christliche Dalits  Opfer eines gewalttätigen Pogroms in Odisha mit 120 Toten, 40 vergewaltigten Frauen und fast 56.000 vertriebenen Personen, darunter 12.000 Kinder. Mindestens 8.000 Häuser in 415 Dörfern wurden niedergebrannt und 300 Kirchen verwüstet.

 

Kath. Bischof: Hat überhaupt nichts mit schwarzer Magie zu tun

·    Für Bischof Sarat Chandra Nayak von Berhampur hat die Ermordung des jungen Mannes überhaupt nichts mit Hexerei zu tun. „Sambaru und seine Familie konvertierten vor 3 Jahren zum Christentum. Einige Mitglieder ihrer Gemeinschaft, angestiftet von radikalen Führern, verziehen ihm das nie.“ 

·    In den letzten 3 Jahren war Kenduguda voller Konflikte und Spannungen wegen einer Anzahl von Konversionen, die die lokalen Führer missbilligten. Sambarus Ermordung ereignete sich gerade einen Monat nachdem ein Christ namens Kama Sodi aus demselben Dorf beinahe gelyncht und sein Haus geplündert wurde.

·     „Die oberen Kasten wollen, dass Dalits und Stammesangehörige ungebildet und arm bleiben, so dass sie sie besser kontrollieren können. Die Gruppen, die die lokale Politik und die Ökonomie kontrollieren,  schüren die Angst vor Konversionen,  um soziale Intoleranz gegen Dalits und christliche Stammesangehörige zu schüren.“

 

Protestantische Stimmen

·    Pastor Bijay Pusuru sagte, dass verunreinigtes Wasser zu den jüngsten Todesfällen im Dorf geführt hat, wie lokale Nachrichtensender vor der Ermordung berichteten. Die Anschuldigung, dass Christen schwarze Magie betreiben und der Grund für diese Todesfälle sind, wurde später als Versuch fabriziert, um die Ermordung zu rechtfertigen.

Weiters sagte der Pastor, er hätte sich zweimal bei der Polizeistation in Malkangiri wegen der zunehmenden Drohungen gegen die Christen im Dorf beschwert  – doch ohne Wirkung.

Außerdem berichtete Pastor Pusuru, dass  es in seinem eigenen Dorf allein in diesem Jahr mindestens 4 Angriffe auf Christen  gegeben hat. Bei einem Vorfall steckten Radikale 3 Christen in Jutesäcke und versuchten sie in einen Fluss zu werfen. Bei einem weiteren Vorfall versuchten Radikale 2 Christen anzuzünden. 

·    Rev. Vujayesh Lal, Generalsekretär  der Evangelical Fellowship of India (EFI) sagte: „Der Versuch, die offensichtlichen Opfer mit fabrizierten Geschichten von Hexerei  zu verleumden, ist ein Indikator für die Feindseligkeit, die gegen die christliche Minderheit in Indien besteht.“

·    Pastor Madkami (27), der 2018 mit seinen Besuchen in  Kenduguda begann, und  Sonntags und Freitags Gebetskreise  im Hause Sambarus leitete, sagte, die Dorfbewohner hätten ihn viele Male bedroht und aufgefordert, ihr Dorf nicht mehr zu betreten. „Sie versuchten mehrmals mich anzugreifen, aber irgendwie hat mich Gott gerettet. Ich hatte große Angst in ihr Dorf zu gehen. Obwohl unsere Treffen jeden Freitag und Sonntag angesetzt waren, gab es Monate, in denen ich nur zweimal im Monat am Freitag kam,  weil ich fürchtete, von den Dörflern angegriffen zu werden. Das ganze Dorf war gegen die christlichen Familien und drohte ihnen immer wieder und dann, der Versuch sie zur Aufgabe des Christentums zu zwingen.“

 

Ein Jahr nach mehrfachen Migranten-Tumulten im Düsseldorfer Rheinbad: Gerade mal EIN "Jugendlicher" muss vor Gericht, und EIN "Mann" muss 600 Euro zahlen, weil er eine Angestellte mit dem Tod bedroht hatte (SZ).

 

Das wird der "Rest" eher als ERMUTIGUNG denn als "ABSCHRECKUNG" verstehen...

 

Video 4 von "Islam Kompakt": "Der Umgang von Parteien mit dem Politischen Islam"

 

Polizei-Großeinsatz in Augsburg: (Erneut "identitätsloser") "19-Jähriger" wird im Supermarkt beim Ladendiebstahl ertappt, wird aggressiv, bedroht herbeigerufene Polizisten mit Messer, legt Brand und wird angeschossen (Bild).

 

Nicolaus Fest (AfD) im Europäischen Parlament: "Wenn Europa so rassistisch ist, warum wollen dann alles zu uns?"

 

 

 

 

 

 

 

 

19.06.2020

 

Eine sehr gute Frage: "Wo sind nur all die normalen Menschen geblieben?!" (PI)

 

Franko Paulus zu Hofers: "Der Koran ist gefährlicher als das Corona-Virus" (F+F).

 

"Warum soll jemanden, der darauf aufmerksam macht, dass die Lehre des Korans eine Gefahr für die freie Gesellschaf und für den Rechtsstaat darstellt, als Hetzer verunglimpft werden? Fakt ist dass, die Lehre des Islams den weltweiten Terrorismus inspiriert hat. Fakt ist die islamische Trilogie (Koran-Sunna- Hadith) Hass auf Christen und Juden stiftet, sie mit Affen und Schweine beschimpft, zur Gewalt und zum Todschlag gegen sie aufruft...

 

Als Islamexperte und orientalischer Christ, welcher die Brutalität der gläubigen Muslimen am eigenen Leib gespürt hat, mit Kindern und Familie nur knapp der Enthauptung entkommen ist, bestätige ich die Aussage von Herrn Hofer..."

 

Für SZ "Alltagsrassismus": Edeka-Leiter lehnt Job-Bewerberin wegen Kopftuch ab.

 

Erstens hat der Edeka-Mensch jedes RECHT dazu - allein schon aus Marketing-Gründen - , und zweitens ist der ISLAM KEINE "RASSE", sondern eine RELIGION, aber das geht in die Linksschädel einfach nicht rein, weil sie zu kognitiven Differenzierungen entweder hirnorganisch nicht in der Lage oder psychmotorisch unwillens oder beides sind...

 

Wie dem auch sei: WIR sind jedenfalls froh, dass es noch so couragierte Menschen gibt, die sich ein "NEIN" gegenüber dem radikalen Islam aussprechen trauen in diesem Lande - und legen für den guten Mann ein Gebet ein, dass er nicht geteert und gefedert aus seinem Job geschmissen wird!

 

VIDEO III von BPE-Serie "Islam Kompakt": "Was ist der Politische Islam?" (PI)

 

Anschlag auf den Entdecker Amerikas und die christlich geprägte Weltgeschichte:

San Francisco folgt dem IS und kappt Statue von Christopher Kolumbus! (SZ)

 

SO fängt jede ANTICHRISTLICHE DIKTATUR an! Wir PROTESTIEREN energisch gegen diese GEWALTTÄTIGE GESCHICHTSKLITTERUNG! Sie schießt sich auch selbst ins Bein, denn hätte der katholische Christopher Kolumbus Amerika NICHT entdeckt, gäbe es heute nicht nur KEINE FREIE WESTLICHE WELT, sondern auch KEINEN WOHLSTAND und KEINE physische und rechtliche SICHERHEIT für zig MILLIONEN von AFRIKANERN und INDIANERN, die sich heute noch (unter ökonomisch, sozial und materiell viel erbärmlicheren und gefährlicheren Zuständen) mit ihren verfeindeten Krals und Stämmen herumschlagen müssten!

 

Wie wir schon mal sagten: Es ist NICHT RECHTENS, bei geschichtlichen Ereignissen und Wirkungen NUR auf die zeitbedingten Negativ-Seiten zu starren und das positive große Ganze völlig auszublenden! EINE BRANDGEFÄHRLICHE ENTWICKLUNG, denn diese Bilderstürmer schneiden sich selbst den Ast ab, auf dem sie (relativ bequem) sitzen - mitsamt den Blättern, von denen sie sich nähren!!!  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PETITION:

Freilassung von zwei wegen (nachweislich gefakter) "blasphemischer SMS"

an "islamischen Geistlichen" verurteilten pakistanischen Christen!

 

 

 

18.06.2020

 

Wolfram Weimer: Karl Marx war einer der übelsten Rassisten (ntv).

 

"Die Rassismus-Debatte wird zur Bilderstürmerei. Von linker Seite werden Denkmäler von Kolumbus, Churchill und Bismarck attackiert. Dabei war vor allem Karl Marx einer der übelsten Rassisten. Deutsche Schulen, Straßen und Plätze sollten seinen Namen nicht mehr tragen..."

 

Regensburg: Benedikt XVI. (93) besucht schwer kranken Bruder Georg (96) (VN).

 

AfD-Reichardt: "Deutschland ist nicht durch Corona, sondern Angela gefährdet!"

 

Merkel dank Merkel: "Unser Europa ist verwundbar" (SZ).

 

Dijon außer Kontrolle: Multkulti-Krieg mit Tschetschenen, Nafris und Kriegswaffen

 

 

 

 

 

 

 

 

17.06.2020

 

Neues Buch über Papst Franziskus: Kardinal leitet Vorwort mit Witz ein (VaticanNews).

 

„Sind ein Jesuit und ein Franziskaner zusammen unterwegs. Da fragt sie jemand: Brüder, könnt ihr mir sagen, welche Novene ich beten soll, um mir einen BMW leisten zu können? Antwort des Franziskaners: Was ist ein BMW? Antwort des Jesuiten: Was ist eine Novene?“

 

:D

 

Karlsruhe und Pforzheim: "Multikulti-Gewaltfolklore" von Kurden und Irakern (PI)

 

FPÖ-Chef Hofer hat vollkommen Recht: "Koran gefährlicher als Corona!" (Kurier)

 

Wegen Corona täglich Zehntausende Euro Verlust: Münchner Zoo droht Insolvenz.

 

Bundeswehr: Mutmaßlicher Jihadist beim KSK (!) enttarnt und entlassen (SZ)

 

Wie schafft es so jemand überhaupt in eine SPEZIALEINHEIT, ohne dass irgendjemandem etwas Entsprechendes aufgefallen wäre an seiner Haltung, seinem privaten Umfeld, seiner Lebensgeschichte o. ä.? Es ist doch normalerweise nahezu unmöglich, dass jemand mit einer religiös derart radikalen Gesinnung einfach so durch eines der strengsten Sicherheitssysteme in diesem Lande flutscht! Das wirft keine gutes Bild auf die Bundeswehr und das Verteidigungsministerium...

 

LIVE ab 17.30: Merkel informiert über Coron(oi)a-Lage in Deutschland (SZ).

 

 

 

 

 

 

 

 

16.06.2020

 

Friedensgutachten-2020-Forscher: Coron(oi)a-Krise verschärft weltweit Konflikte (SZ).

 

Migration: "Die Auswanderung nach Europa ist für Afrikaner unschlagbar attraktiv."

 

"Ein paar demographische und volkswirtschaftliche Zahlen zeigen das Ausmaß der Anstrengungen, das nötig wäre, Subsahara-Afrika auf das schwache Wohlstandsniveau der schwarzen US-Amerikaner zu heben..."

 

Korea: Südkorea meldet Sprengung von Verbindungsbüro durch Nordkorea (SZ).

 

Die unterschätzte Gefahr: Kampferprobte Syrien-Rückkehrer der ANTIFA (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15.06.2020

 

(Fauler) Kompromissvorschlag für Hagia Sophia: Armenisch-orthodoxer Patriarch will sie zu "gemeinsamem Gotteshaus" für Christen UND Muslime machen (VN).

 

Von derartigem Religonen-Mischmasch halten wir - insbesondere zwischen Christentum und Islam - gar nichts! Entweder die Hagia Sophia wird wieder zu dem, was sie ORIGINÄR war, nämlich eine KIRCHE (, was unter den derzeitigen religionspolitischen Gegebenheiten freilich unmöglich scheint,) ODER sie bleibt, was sie seit Atatürk ist: ein MUSEUM!

 

Corona-"Doku" "Wuhan" auf ARD: Wegen inhaltlicher Fehler und Beteiligung chinesischer Propaganda-Behörden kurzfristig aus dem Programm geworfen (SZ)

 

Nach linker Hetze gegen Kopp-Verlag: YouTube zensiert Werbeanzeigen (PI).

 

Duisburg: Araber-Clans drohen den "Ungläubigen" mit 2000 Kalaschnikows (PI).


 

 

 

 

 

 

 

 

AKTION:

Erleichterte Abtreibung unter Corona-Vorwand stoppen -

jetzt Flugblatt und Petition bestellen!

 

 

 

14.06.2020

 

Griechenland: Orthodoxe Kirche mahnt Türkei zu Respekt vor Hagia Sophia (, während die Westkirche - wie immer bei diesem Thema - schläft)  (VaticanNews).

 

SZ unterstützt Statuen-Fällerei mit anmaßendem Urteil: "Relikte alten Unrechts"

 

Dazu möchten wir zwei Grund-Kritikpunkte liefern:
 

1. Es ist FALSCH, mit HEUTIGEN (und insbesondere ausschließlich WESTLICH-LINKSLIBERALEN) AUGEN und "WERTEN" (, die z. T. selbst äußerst fraglich sind,) MENSCHEN aus längst vergangenen EPOCHEN, die unter völlig ANDEREN BEDINGUNGEN, GESETZLICHEN GRUNDLAGEN und MORALVORSTELLUNGEN lebten, zu VERURTEILEN!


2. Auch ist FALSCH, diese Personen NUR auf bestimmte uns heute UNGERECHT erscheinende Dinge zu REDUZIEREN und NICHT ihre GESAMTE LEBENSLEISTUNG (also auch die "anerkannt" guten Seiten) zu WÜRDIGEN!

 

Wir möchten außerdem nicht wissen, wie die Generationen des 22. JAHRHUNDERTS die "Leistungen" des 21. JAHRHUNDERTS (z. B. gezielte Selbstvernichtung durch forcierte Islamisierung) bewerten werden, insbesondere wenn sie dann als "Ungläubige" unter der Peitsche eines Kalifats aufwachsen und ihr ganzes Leben zubringen werden müssen! Was glauben Sie, welche Statuen dann mal nach einer Befreiung im 23. JAHRHUNDERT gefällt werden??

 

Europa: Frontex verzeichnet wieder steigende Zahl illegaler Grenzübertritte (Nf24).

 

Sturz der Kolumbus-Statue in Richmond (USA) durch Linksfaschisten ohne Folgen:

In Afghanistan sprengten Taliban vor 20 Jahren unter globaler Empörung Buddha-Statuen - bei uns geht sowas heute ganz legal und ohne weiteres Aufsehen (PI).

 

VIDEO: Auswirkungen des islamischen Kopftuchgebots auf die Gesellschaft (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

PETITION:

Antifa endlich als Terrororganisation einstufen!

 

 

 

 

13.06.2020

 

Berlin: Linke Party-Chaoten werfen Steine auf Polizisten (PI).

 

VIDEO mit Beatrice von Storch (AfD) und einem US-Veteranen zu "Obama-Gate":

Kampf ums Weiße Haus - Präsident Trump gegen das linksradikale Establishment

 

China: Teile Pekings wegen neuer Corona-Fälle abgeriegelt (SZ)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12.06.2020

 

Istanbul: Entscheidung am 2. Juli, ob Hagia Sophia wieder Moschee werden soll (VN).

 

Pakistan: 14-jährige Katholikin entführt, zwangsislamisiert und zwangsverheiratet!

 

Iran: In Deutschland zum Christentum konvertierter Iraner in Abwesenheit zu sechs Jahren Haft und 40 Peitschenhieben verurteilt (Idea)

 

Indien: Hindu-Regierung verweigert US-Wächtern über Religionsfreiheit Einreise.

 

Nigeria: Muslimische Nomaden terrorisieren Christen (VaticanNews).

 

BlackLivesMatter- bzw. besser "RedThugsShatter"-Anarchie in USA:

Weiße müssen jetzt schon Bürgerwehren organisieren, um sich zu schützen (SZ).

 

Migrantenflut durch Ärmelkanal: "Französische Geleitzüge bedrohen England" (PI).

 

Persilschein für zweierlei Rechts-Maß jetzt sogar von oberster juristischer Instanz: Bundesverfassungsgericht weist Klage der Münchner Anti-Coronismus-Demonstranten gegen Teilnehmer-Beschränkung von 1000 knallhart ab - aber 25.000 linksfaschistische BlackLivesMatter-Chaoten dürfen jede Corona-Regel brechen! (SZ)

 

DAS ALLES HAT MIT RECHTSSTAAT NICHTS MEHR ZU TUN (, auch wenn es sich bei der Gewährung der BlackLivesMatter-Übertretungen natürlich nicht um eine Fehlleistung der Judikative, sondern der Exekutive - sprich: POLIZEI - handelt, aber wo kein Kläger, da eben auch kein Richter...)!

 

Vernichtung von Geschichte und Kultur, wie der IS es in Syrien und Irak tat:

Der linksradikale Totalitarismus unter dem Deckmantel des "Anti-Rassismus"

 

Berechtigte Kritik - aber falsche (weil gegenideologische) "Abhilfe": Grüne wollen Begriff "Rasse" im Grundgesetz durch "rassistische Zuschreibungen" ersetzen (SZ).

 

"Rasse" ist in der Tat ein anachronistischer, unglücklicher und für Menschen ohnehin unangemessener Ausdruck, weswegen man ihn z. B.  durch "Ethnie" oder ein ähnlich unbelasteteres Wort ersetzen könnte, aber gewiss nicht durch linke (Gegen-)Kampf-Termini!

 

Prozess Düsseldorf: Fünf Jahre Haft für "Cyber-Jihadist" (SZ).

 

USA: Linke Antichristen köpfen Kolumbus-Statue und andere Denkmäler (PI).

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

11.06.2020 FRONLEICHNAM - HOCHFEST des LEIBES und BLUTES JESU CHRISTI

 

Petersdom: Papstmesse zum Hochfest Fronleichnam mit 50 Gläubigen (VaticanNews)

 

VIDEO: Donald Trumps Top-Rede zum Thema George Floyd, die man im deutschen Mainstream nicht sieht und auf Twitter gesperrt ist!

 

Südafrika: Deutscher (67) vor Augen seiner Lebensgefährtin mit Machete zerstückelt!

 

NRW: Islamischer Religionsunterricht (trotz Verfassungswidrigkeit) extrem begehrt

"Der islamische Religionsunterricht an Schulen in NRW wird immer beliebter. Rund 21.600 Schülerinnen und Schüler besuchen den islamischen Religionsunterricht in NRW im aktuellen Schuljahr. Laut dem Schulministerium Düsseldorf seien das insgesamt 1300 Schüler mehr als zum Vorjahr.  

Mülheim a. d. Ruhr: Massenschlägerei von 60 (erneut "identitätslosen") "Personen"

 

Christliche Prägung Münchens von Anfang an: St. Onuphrius - erster Stadtheiliger

 

München: (Erneut "identitätsloser") "39-jähriger" Drogenkonsument fährt mit Auto in Fußgängerzone herum und flüchtet dann mit 150 km/h quer durch die Stadt vor der Polizei, die ihn erst nach einer Stunde wilder Verfolgungsjagd stellen kann (tz).

 

Deutschland: Corona-Warn-App kostet Steuerzahler rund 20 Millionen Euro (SZ).

 

Schöner PI-Beitrag von Wolfgang Hübner: "Auf die Knie? NUR VOR GOTT!"

 

Israel: Wütende Proteste gegen Heiko Maas - Deutschland soll endlich Finanzierung Jihad-naher NGOs beenden (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

10.06.2020

 

Seit 23.30 Uhr im ARD ein linker Propaganda-Streifen mit Moslem als Regisseur: "Kleine Germanen - eine Kindheit in der rechten Szene" mit "Aussteiger-Interviews" und Vorführung "der üblichen Verdächtigen" (wie z. B. Kubitschek, Sellner usw.)

 

München: Unbekannte fahren mit Auto zielgerichtet in Gruppe von Menschen, treten und stechen mit Messern auf sie ein und flüchten - Großfahndung läuft! (Merkur)

 

Bonner Top-Virologe Prof. Streeck kritisiert Bundesregierung: Deutschland ist zu schnell in den Corona-Lockdown gegangen und Masken eher kontraproduktiv!

 

"Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hat die Lockdown-Maßnahmen der Bundesregierung in der Corona-Krise scharf kritisiert. Er stellt sogar die Maskenpflicht in Frage.(...)

 

Hendrik Streeck erklärt: "Die weiteren Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen hätte ich dann vom tatsächlichen Verlauf abhängig gemacht, auch um zu sehen, wie die einzelnen Beschränkungen wirken." (...) Doch seine Kritik geht noch weiter ins Detail. Denn er sieht den Einsatz von Atemmasken im Alltag wegen der oft falschen Anwendung skeptisch. "Die Leute knüllen die Masken in die Hosentasche, fassen sie ständig an und schnallen sie sich zwei Wochen lang immer wieder vor den Mund, wahrscheinlich ungewaschen", sagte Streeck der Zeitung. Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht das allgemeine Tragen von einfachem Mund- und Nasenschutz in der Öffentlichkeit weiter skeptisch..."

 

Dank Ramadan-Feier unter Missachtung sämtlicher Corona-Regeln in Göttingen:

Über 170 Covid-19-Infizierte in Moslem-Haus - 80 Bewohner von 600 schwänzen Test!

 

"Rassismus" bei der deutschen Polizei: Ausgerechnet die verfassungsfeindliche Türkische Gemeinde stützt offen die skandalöse Verleumdung der SPD-Chefin Esken!

 

Erwartbar, aber traurig: Söders Kruzifix-Erlass landet vor Verwaltungsgerichtshof.

 

Dabei war genau das u. E. seine bisher beste und couragierteste Amtshandlung!

Lasst uns dafür beten, dass den Klägern NICHT stattgegeben wird!!!

 

"Rassismus": Streaming-Plattform streicht Filmklassiker "Vom Winde verweht" (PI).

 

Kamerun: Der völlig vergessene Jihad-Krieg von Boko Haram (SZ)

 

Globale Coron(oi)a-Kollateralschäden: Millionen von Kindern droht Zwangsarbeit!

 

Coron(oi)a-Kollateralschäden in Deutschland: Hotels verlieren 90% Übernachtungen!

 

Coron(oi)a-Kollateralschäden in Deutschland: Export bricht um mehr als 30% ein!

 

MdB Curio (AfD): Die politische Agenda hinter dem BlackLivesMatter-Zirkus (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.06.2020

 

Hoffnungsschimmer dagegen in Pakistan: Junge Katholiken gründen Tafel (VN).

 

Indien: Hindu-Fundamentalisten erstechen jungen christlichen Konvertiten (VN).

 

Libyen: Auch dort will Erdogan - jetzt verstärkt - die Kontrolle an sich reißen (VN).

 

Türkei: Kirchen protestieren gegen Erdogans Anweisung, die Hagia Sophia, einst größte Kirche der Welt, wieder zur Moschee zu machen (VN).

 

Deutscher Pass für Türken und Araber: Rekordwert bei Einbürgerungen (PI)

 

Unfassbares, aber nicht Überraschendes vom muslimischen Ex-Präsidenten der USA:

Obama ließ NSA gegen Amerikaner spionieren, die sich gegen Jihadisten einsetzten!

 

VIDEO mit Prof. Otte: "Hinter Corona steht ein Geschäftsmodell" (PI).

 

Damit hatte CNN nicht gerechnet: Schwarzer Police-Officer bezeichnet "BlackLivesMatter" als "hasserfüllte Ideologie" und liest Moderator die Leviten!

 

 

Warum George Floyd KEIN "Vorbild war...


...und die Gewalt von Schwarzen gegenüber Weißen in USA um ein Vielfaches höher ist!

 

 

 

Übergelaufener Ex-KGB-Agent der UDSSR entlarvt: Wie (West-)Linke stets als nützliche Idioten der Kommunismus-Diktatur zur reinen Zerstörung freiheitlich-bürgerlich-konservativer Gesellschaften missbraucht  und später liquidiert wurden.

 

Phantomfeind "Rassismus in Deutschland": SZ surft selbst auf der Floyd-Welle.

 

"BlackLivesMatter"-Ideologie: Wie Influencer und Marken sich daran gesund stoßen.

 

Afrika: Coron(oi)a-Abschottungsmaßnahmen als Jihad-Brandbeschleuniger (SZ)

 

"Von einem Zusammenhang zwischen der Pandemie und einem Anstieg terroristischer Gewalt zu sprechen, wäre zwar gewagt. Aber besonders in Terrorhochburgen kann das Virus wie ein Brandbeschleuniger wirken.

Drei Jahre lang führten sie einen Krieg im Schatten. Vor wenigen Wochen dann, auf dem Höhepunkt der Cornona-Pandemie, richteten die Aufständischen im Norden von Mosambik ein Blutbad an und bekannten sich zu jener Gruppe, die sich "Islamischer Staat" nennt. Die Männer kamen scheinbar aus dem Nichts, enthaupteten oder massakrierten alle, die sich nicht ihrer Ideologie aus der Steinzeit verschreiben wollten. In Mosambik nehmen die Bewaffneten das wichtigste Kapital des Landes ins Visier: ein riesiges Erdgasfeld, das dem verarmten Küstenstaat in Ostafrika Wohlstand verspricht.

Die Afrikanische Union beobachtet mit Sorge eine Zunahme der Terroranschläge in den vergangenen Monaten, etwa in der Sahelregion am südlichen Rand der Sahara, im Tschadsee-Becken und in Somalia. Von einem Zusammenhang zwischen der Pandemie und einem Anstieg terroristischer Gewalt zu sprechen, wäre zwar gewagt. Allerdings kann das Virus besonders in Ländern mit geringen Einkommen, wo terroristische Gruppen ihre Hochburgen haben, wie ein Brandbeschleuniger wirken.

Der Kontinent blieb nicht von Covid-19 verschont, doch die Zahl der Fälle ist niedrig. Gerade einmal 1,5 Prozent aller weltweit Infizierten leben dort - das widerlegt die düsteren Prognosen der Experten. Viele Politiker sorgen sich allerdings weniger darum, wie viele Menschen erkranken, als vielmehr um die dramatische Wirtschafts- und Hungerkrise, die den Kontinent erreicht hat, jetzt da Grenzen und Häfen dicht, Märkte geschlossen und Kleinbauern ohne Einkommen sind..."

 

(Idiotischer) Vorwurf des "staatszersetzenden Verhaltens" verletzt Neutralitätspflicht:

AfD siegt (zu Recht) vor Bundesverfassungsgericht gegen übergriffigen Seehofer (SZ).

 

Angst vor Antifa: Wenn auf Demos Corona plötzlich keine Rolle mehr spielt... (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


08.06.2020

 

Außerdem zeigt sich immer mehr: George Floyd war kein Vorbild für die Jugend (PI).

 

Coole #BlackBrainsMatter-Gegenbewegung: Schwarze demonstrieren FÜR Trump! ;-)

 

DIESE Leute haben "seltsamerweise" auch gleich viel positivere, friedlichere und freundlichere Gesichter auf als viele hassverzerrte Black-Lives-Matters-Anarchisten...

 

 

 

 

 

Schon wieder in München: "Sicherheitsdienstmitarbeiter" (44) verfolgt 27-Jährige, klingelt dann an ihrer Wohnungstür und vergewaltigt sie, als sie öffnet (SZ).

 

Hildesheim: Terror-Drohung eines 21-Jährigen im Internet gegen Muslime (SZ)

 

Dank Bundesverfassungsgericht: Terror-Jihadisten brauchen in Zukunft nur noch über Sex(-Chiffre) kommunizieren, um nicht vom BND abgehört werden zu dürfen (SZ).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

07.06.2020 DREIFALTIGKEITSSONNTAG (feierlicher Abschluss der Pfingstoktav und des DREIEINEN GOTTES)

 

Eucharistiefeier ist zentral: Bamberger Erzbischof Schick warnt vor "Liturgie light".

 

US-Aufstände: Vorhut einer "amerikanischen" dritten "Intifada"? (MEF)

 

Linksradikale "Black-lives-matter"-Ausschreitungen in Deutschland und USA:

Stürzenberger zeigt die von uns gestern monierten Demo-Ungleichbehandlungen nochmals genauer auf und stellt zudem die Frage, ob der schwarze George Floyd wirklich durch die Gewalt des weißen Polizisten umgekommen ist - oder evtl. eher durch seine vorbestehende HERZERKRANKUNG, HYPERTONIE, CORONA-INFEKTION und SCHMERZMITTELVERGIFTUNG... (PI)

 

Neue Migrationsabsurditäten und Missbräuche von Recht und Gesetz tun sich auf:

Mehr als jeder dritte "Asylbewerber" reiste per Flugzeug mit Visum ein (Welt).

 

"An Flughäfen registriert die Bundespolizei kaum Schutzsuchende. Das ist ein Indiz dafür, dass viele Migranten legal per Visum einreisen und später Asyl beantragen. Die Bundesregierung weigert sich, genaue Zahlen zu nennen..."

 

Das wahre Gesicht der "antifaschistischen Anti-Rassisten" auf ihren "Silent Demos":

Schwere Ausschreitungen mit 28 verletzten Polizisten und 93 Festnahmen in Berlin!

 

Das Instagram-Profil der Initiatorin der deutschen "Anti-Rassismus-Demos" zeigt:

Nadia Asiamah ist in erster Linie eine Narzisstin, die sich selbst darstellen will (SZ).

 

Vielsagend beginnt der SZ-Artikel über sie daher auch so:
"Nadia Asiamah postet auf Instagram eigentlich nur Selfies..."

 

Prof. Bhakdis Buch stürmt die Bestsellerlisten: "CORONA Fehlalarm?" (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 


06.06.2020

 

Augsburg: Neuer Bischof Bertram Meier will "Frauen nach vorne" bringen (VN).

 

Das ist fast schon wieder ein reaktionärer Anachronismus, da Frauen in der (deutschen) Kirche ohnehin längst "vorne" sind! :D

 

Typische mainstream-Trottel: US-Bischöfe gehen auf Distanz zu Trump (VN).

 

Sie werden so schnell keinen Präsidenten mehr bekommen, der sich so wie Trump für den LEBENSSCHUTZ einsetzt! Aber was sind schon Millionen abgetriebener unschuldiger Babies (, wo vielleicht sogar die Hälfte davon auch noch weiß ist,) im Vergleich zu einem einzigen getöteten kriminellen schwarzen Erwachsenen?!

 

Und München schießt mal wieder den absolut absurden Vogel ab: 25.000 Linkspopulisten demonstrieren wegen Tod eines einzigen kriminellen Schwarzen auf der anderen Seite des Erdballs und dürfen unter den Augen der Polizei sämtliche Corona-Regeln missachten - während Anti-Coronismus-Demos bei nur einer einzigen Person über 1000 oder der geringsten Abstandsmissachtung sofort aufgelöst werden!

 

WAS IST NUR LOS MIT DIESEM LAND?! WAS IST LOS MIT DER MENSCHHEIT?!

DIE GANZE WELT IST ZU EINEM HOCHGEFÄHRLICHEN IRRENHAUS MUTIERT!

 

P. S. : Mit absolut 100%-iger Sicherheit würde KEINE EINZIGE DEMO IRGENDWO AUF DIESER WELT stattfinden, wenn das OPFER ein WEIẞER und der POLIZIST ein SCHWARZER gewesen wäre - das ist die Wahrheit über dieses verlogene Gutmenschentum!


P. P. S.: WER hat DEMONSTRIERT, als TAUSENDE orientalischer CHRISTEN vom IS VERJAGT, VERFOLGT, GESCHLAGEN, VERGEWALTIGT, GEFOLTERT und GEKÖPFT worden sind??!! UND WER wird es MORGEN TUN??!!

 

Wegen Tod eines einzigen Schwarzen: Die weiße Suizid-Fraktion in globaler Aktion

 

Verwüstete Geschäfte in Berlin: Deutsche Antifa äfft US-Ausschreitungen nach (PI).

 

Weil Bundesregierung zu wenig in die NATO investiert: Trump will fast ein Drittel der in Deutschland stationierten US-Soldaten abziehen (SZ).

 

 

 

 

 


 


 

.

 

05.06.2020 HEILIGER BONIFATIUS, MISSIONAR der DEUTSCHEN

 

Papst sehr schön: "Bildung heißt, den SINN der Dinge suchen" (VaticanNews).

 

Neue VIDEO-Serie von Pax Europa: Die fatale Beduetung des Muezzin-Rufs (PI)

 

Ergänzen/korrigieren sollte man hier freilich noch zwei Punkte:
 

1. Speziell das MITTAGSLÄUTEN der Kirchen ist nicht nur eine "neutrale" Einladung zum Gebet, sondern in erster Linie eine mittelalterliche INITIATIVE der KIRCHE zur spirituellen ABWEHR des immer wieder angreifenden ISLAM gewesen (=Ursprung des sog. Angelus-Gebets).
 

2. Der MUEZZINRUF richtet sich nicht nur allgemein gegen alle nichtislamischen Religionen (, weil der Islam gemäß Sure 3, Vers 19 als die einzig wahre "Religion bei Allah" gilt), sondern vor allem und SPEZIELL GEGEN DAS CHRISTENTUM, denn er ist als Abwehr gegen den (als Polytheismus missverstandenen) christlichen Glauben an den DREIFALTIGEN GOTT initiiert worden, indem man ausdrücken wollte: Es gibt keine "drei Götter" (, wie die Christen "blasphemischer Weise" glauben), sondern nur EINEN GOTT, dem nichts und niemand (gemeint sind Jesus als "Sohn Gottes" und Maria als "Gottesmutter") "BEIGESELLT" werden darf! Der Muezzinruf ist also (wie so vieles im Islam) aus einem THEOLOGISCHEN IRRTUM heraus entstanden - mit verheerendsten Folgen bis heute!

 

Prozess München: Somalischer Moslem gesteht, am ersten Weihnachtsfeiertag 2019 wahllos bei einer 63-Jährigen an der Haustür geklingelt und die Frau anschließend brutal geschlagen und vergewaltigt zu haben (AZ)

 

Dass der Angeklagte Somalier ist und Mohammed heißt, muss man sich freilich wieder mal erst mühsam aus den Printausgaben anderer Medien herausfischen...

 

Gunst der Stunde für Venezuela und Iran: Gemeinsam gegen den Erzfeind USA (SZ)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04.06.2020

 

Der einzig taugliche Vorschlag der Kirche zu den USA-Unruhen: Gemeinsam beten!

 

VIDEO zur Links-Gewalt in USA: Was deutsche Medien verschweigen (PI).

 

"Besorgniserregende und absolut inakzeptable" Entwicklung in Bayern: Fast jeder zweite Polizist von Beleidigungen, Angriffen oder Widerstandshandlungen betroffen

 

Bettina Röhl fragt: Ist die Antifa eine verbeamtete staatliche RAF? (PI)

 

Roger Scruton: Die sieben Charakteristika des "Westens" (gegenüber dem Islam) (PI)

 

 

 

 

 

 

 

 

03.06.2020

 

Düsseldorf: Irakischer IS-Jihadist zu über vier Jahren Haft verurteilt (SZ)

 

Leverkusen: Ex-Chef-Justiziar von BAYER wird OB-Kandidat der AfD (PI).

 

“Mit dieser Kandidatur will ich für all diejenigen ein Beispiel sein, die sich noch nicht trauen, sich aktiv für die Ziele unserer Partei und für unser Land einzusetzen.”

 

Corona-Ausbreitung: China hielt wichtige Informationen mehr als eine Woche zurück.

 

Von wegen "Grenzschutz nicht möglich": Corona entlarvt Merkel-Lüge von 2015 (PI).

 

USA versinken im Linksirrsinn: Nationalgarde postiert sich um das Weiße Haus, Soldaten des US-Militärs werden in die Nähe Washingtons verlegt, und Erzbischof kritisiert Trumps Visite am Schrein von Papst Johannes Paul II. (SZ).

 

Dabei stellt sich Trump ganz eindeutig auf die Seite des OPFERS der polizeilichen Gewalttat sowie der FRIEDLICHEN Protestler! Hört ihm denn niemand zu?? Dass er als US-Präsident aber keine ANARCHISTISCHEN GEWALTORGIEN zulassen darf, ist ja wohl einsichtig! Würde uns zudem mal interessieren, ob hinter diesen Faschos tatsächlich nur die "ANTIFA" steckt oder nicht noch andere "interessierte Gruppen"...  

 

 

 

 

 

 

 

 

02.06.2020

 

USA: Empörung bei Kirchenvertretern, weil Trump eine Bibel hoch hielt (VN)

 

Irakischer Christ Franko Paulus: "Gutmenschen als Marionetten des Islam" (F+F)

 

Schlägt dem Fass wirklich den Boden durch: Twitter vergleicht Trump mit Hitler!

 

Das ist einerseits eine sachlich völlig unzutreffende, bösartige Beleidigung Trumps und andererseits eine äußerst gefährliche Relativierung und Verharmlosung Hitlers!

 

Belgien: Bekannter und bereits verurteilter IS-Jihadist soll an Entführung eines (rätselhaft wieder freigelassenen) 13-Jährigen beteiligt gewesen sein (SZ).

 

Linke Gewaltwelle in USA: SZ stützt die Anarchisten und hetzt gegen den Präsidenten.

 


 

 

 

 

 

 

 

01.06.2020 PFINGSTMONTAG (Kümmerliches Relikt der ehemaligen Pfingstoktav)

 

München: Dritte Anti-Coronismus-Demo mit 1000 Teilnehmern (SZ)

 

(Partiell) guter Artikel zur aktuellen Christenverfolgung: "Jagd auf das Kreuz" (Zeit)

 

"Weltweit werden immer mehr Christen verfolgt. Wer darüber spricht, wird schnell als islamophob oder rechtsextrem gebrandmarkt. Doch die wahre politische Gefahr liegt im Verschweigen.

Wir müssen über Christenverfolgung reden. Dringend. Warum? Weil sie stattfindet, Tag für Tag, in vielen Regionen des Globus, und weil sie zunimmt. In 144 Ländern der Welt müssen Christen wegen ihres Glaubens leiden. Sie werden diskriminiert, vertrieben und in zahlreichen Ländern ermordet. Auch jetzt, vor Pfingsten: Auf ein Kloster in Mosambik gab es einen Terroranschlag und Dutzende Tote bei Angriffen auf christliche Dörfer in Nigeria, um nur zwei der jüngsten Beispiele zu nennen. Trotzdem erscheinen die Leiden der Christen den Deutschen seltsam fern. Wer Christenverfolgung öffentlich thematisiert, gerät schnell in den Ruch, antimuslimische Ressentiments zu füttern und damit die Agenda Rechtsextremer zu befördern..."

Pfingstmontag: Gedenktag der Jungfrau Maria - Mutter der Kirche (VaticanNews)

 

Regensburger Bischof Voderholzer: Corona-Virus erinnert an biblische Erbsünde (VN).

 

"Ohne die Corona-Pandemie mit der Erbsünde auf die gleiche Stufe stellen zu wollen, dränge sich doch der Gedanke auf: „Das Handeln eines Menschen, des Adam im Garten Eden, hat die ganze Menschheit in Mitleidenschaft gezogen, hat uns aus dem Paradies der heilen Gottesbeziehung fallen lassen.“...

 

München: Linksextreme Anti-Trump-Trittbrettfahrer wollen sich in USA-Antifa-Aufruhr einklinken, bringen aber nur ein paar Hundert Leute auf die Straße (SZ).

 

USA: Linke legen Brände nahe des Weißen Hauses - Trump im Schutzbunker! (SZ)

 

 

 

 

 

 

 

04/2007 - 05/2020 ARCHIVIERT